Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Google zahlt Millionen zurück

Nach App käufen von Kindern Google zahlt Millionen zurück

Dass Kinder beim Ausprobieren von Apps auf dem Handy oder Tablet unbewusst zum Teil hunderte Dollar ausgaben, hat jetzt auch Konsequenzen für Google. Der Konzern zahlt Nutzern in den USA mindestens 19 Millionen Dollar zurück.

Voriger Artikel
Unter Kartoffelhelden
Nächster Artikel
Diese Flüge fallen heute in Hannover aus

Mindestens 19 Millionen Euro hat der US-Konzern an Nutzer zurücküberwiesen.

Quelle: dpa (Symbolbild)

Washington . Nach Apple wird auch Google in den USA den Nutzern mobiler Geräte Millionen für App-Einkäufe von Kindern zurückzahlen. Der Internet-Konzern werde Verbrauchern insgesamt mindestens 19 Millionen Dollar (14,6 Mio Euro) überweisen, teilte die Handelskommission FTC am späten Donnerstag mit.

Die Behörde hatte bemängelt, dass Kinder es zu leicht gehabt hätten, in Apps aus Googles Download-Plattform für das Betriebssystem Android zusätzliche Inhalte ohne Zustimmung der Eltern zu erwerben. Apple hatte sich wegen ähnlicher Vorwürfe zuvor bereiterklärt, mindestens 32 Millionen Dollar zurückzahlen.

Beide Anbieter hatten nach der FTC-Kritik die Hürden für In-App-Käufe höher gemacht. Verbraucher hatten sich beklagt, dass ihre Kinder zum Teil mehrere tausend Dollar in Apps ohne ihr Wissen ausgegeben hatten, zum Beispiel für virtuelle Artikel in Spielen. Den Kindern sei dabei gar nicht bewusst gewesen, dass sie Geld ausgeben. Unter anderem trug dazu ein Fenster von 15 bis 30 Minuten nach Eingabe des Passworts ein, währenddessen man in Apps uneingeschränkt Bezahlinhalte laden konnte.

Die FTC hat wegen der In-App-Käufe von Kindern inzwischen auch den Online-Händler Amazon im Visier, der ebenfalls einen App-Store betreibt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Deutschland / Welt

Nach dem großen VW-Abgasskandal sind etwa 2,4 Millionen Kunden bundesweit von der gigantischen Rückrufaktion betroffen. Einer von ihnen ist HAZ-Redakteur Enno Janssen. In einer Serie berichtet er, wie es nun für ihn und die anderen Kunden wirklich weitergeht. mehr

Der Abgasskandal erschüttert den Volkswagen-Konzern. Lesen Sie hier alle Berichte und Hintergründe zur Diesel-Affäre. mehr

Aktienkurse regionaler Unternehmen

CEWE STIFT.KGAA... 70,51 +2,11%
CONTINENTAL 187,65 +0,03%
DELTICOM 15,41 +2,10%
HANNO. RÜCK 91,40 -0,02%
SALZGITTER 27,84 +0,32%
SARTORIUS AG... 72,07 -0,15%
SYMRISE 62,70 -1,01%
TALANX AG NA... 26,94 +0,01%
TUI 11,65 +1,53%
VOLKSWAGEN VZ 125,76 +1,12%
DAX
Chart
DAX 10.346,50 +0,09%
TecDAX 1.718,50 +0,07%
EUR/USD 1,1174 +0,88%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

HEID. CEMENT 75,44 +2,28%
BAYER 96,13 +1,29%
LUFTHANSA 10,63 +1,15%
BASF 69,92 -1,34%
FRESENIUS... 66,91 -1,23%
LINDE 128,81 -1,05%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
AXA IM Fixed Incom RF 205,35%
Bakersteel Global AF 156,30%
Stabilitas PACIFIC AF 145,76%
Crocodile Capital MF 122,09%
Structured Solutio AF 107,95%

mehr