Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Griechisches Parlament stimmt Sparprogramm zu

Staatsbankrott abgewendet Griechisches Parlament stimmt Sparprogramm zu

Das griechische Parlament hat bei der mit Spannung erwarteten Abstimmung das Sparprogramm der Regierung gebilligt. Damit machte es den Weg für weitere internationale Milliarden-Hilfen frei und wandte die Gefahr eines Staatsbankrotts vorerst ab.

Voriger Artikel
Tausende Griechen protestieren gegen Sparprogramm
Nächster Artikel
Arbeitskräfte sind gefragt wie lange nicht

155 Abgeordnete stimmten mit Ja: Das griechische Parlament hat das Sparprogramm der Regierung genehmigt.

Quelle: dpa

Athen. Für die Reform stimmten am Mittwoch 155 der insgesamt 300 Abgeordneten. 138 votierten dagegen, 5 enthielten sich und 2 nahmen an der weltweit beachteten Abstimmung nicht teil, wie Parlamentspräsident Filippos Petsalnikos bekanntgab. Der sozialistische Regierungschef Giorgos Papandreou verfügt im Parlament über eine Mehrheit von 155 der insgesamt 300 Sitzen.In Athen kam es erneut zu Ausschreitungen.

In einer ersten Reaktion zeigte sich Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) erleichtert. "Das ist eine wirklich gute Nachricht heute", sagte Merkel am Mittwoch bei einer Finanzmarkt-Konferenz der Unionsfraktion in Berlin.

Regierungschef Papandreou will bis 2015 gut 78 Milliarden Euro einsparen. Die Maßnahme ist Voraussetzung für neue Milliardenhilfen, ohne die Griechenland schon in den nächsten zwei bis drei Wochen pleite wäre. Das Land wartet auf die nächsten 12 Milliarden Euro aus dem seit 2010 laufenden 110-Milliarden-Programm von EU und Internationalem Währungsfonds.

dpa

In Athen haben die Abgeordneten für das entscheidende Sparprogramm gestimmt. Währenddessen tobte vor dem Parlament der Volkszorn. Hätte die Regierung keine Mehrheit bekommen, wäre der Schuldensünder in Kürze pleite - mit kaum abschätzbaren Folgen.

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Tausende Griechen protestieren gegen Sparprogramm

Kurz vor der entscheidenden Abstimmung über das Sparprogramm der Athener Regierung haben Tausende von Griechen erneut gegen das Vorhaben protestiert. Vor dem Parlament versammelte sich am Mittwoch eine Menge von Demonstranten.

mehr
Griechenland und die Angst vor „Lehman Brothers zwei"

Im September 2008 ist die US-Investmentbank Lehman Brothers zusammengebrochen und hätte fast das gesamte Weltfinanzsystem mit in den Abgrund gerissen. Zur momentanen Lage in Griechenland sind Parallelen denkbar. Droht im Falle einer Pleite ein ähnliches Desaster?

mehr
Enttäuschung über EU-Griechenland-Treffen belastet Dax

Die Enttäuschung der Anleger über das Treffen der Euro-Finanzminister zur Griechenland-Krise hat den Dax am Montag erneut belastet. Der Leitindex verlor in den ersten Minuten 1,22 Prozent auf 7076 Punkte.

mehr
Mehr zum Artikel
Neuer Kredit
Foto: Eine griechische Euromünze auf der Flagge der EU.

Ein neuer Milliardenkredit der Europäer und des IWF verschafft Griechenland Luft bis zum Herbst. Nun wird weiter an dem zweiten Notpaket gearbeitet. Da müssen auch die Banken mitziehen.

mehr
Mehr aus Deutschland / Welt

Der Abgasskandal erschüttert den Volkswagen-Konzern. Lesen Sie hier alle Berichte und Hintergründe zur Diesel-Affäre. mehr

Aktienkurse regionaler Unternehmen

VOLKSWAGEN VZ 126,48 -0,99%
CONTINENTAL 191,41 -0,27%
TUI 14,44 -0,57%
SALZGITTER 36,04 -1,25%
HANNO. RÜCK 104,35 -0,22%
SYMRISE 61,02 -0,61%
TALANX AG NA... 35,59 -0,75%
SARTORIUS AG... 84,06 -0,97%
CEWE STIFT.KGAA... 74,76 -1,52%
DELTICOM 14,97 +2,45%
DAX
Chart
DAX 12.057,50 -0,89%
TecDAX 2.243,75 -0,66%
EUR/USD 1,1817 +0,50%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

LUFTHANSA 20,81 +0,65%
DAIMLER 60,15 -0,17%
CONTINENTAL 191,41 -0,27%
THYSSENKRUPP 25,22 -3,05%
E.ON 9,38 -2,07%
DT. BANK 13,77 -2,01%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 123,39%
Crocodile Capital MF 103,59%
Commodity Capital AF 96,81%
Allianz Global Inv AF 95,20%
WSS-Europa AF 90,90%

mehr