Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Handyhersteller Nokia schreibt rote Zahlen

Einstiger Weltmarktführer Handyhersteller Nokia schreibt rote Zahlen

Einst war der Handyhersteller Nokia Weltmarktfürher – jetzt schreibt das Unternehmen aus Finnland rote Zahlen. Durch eine strategische Allianz mit Microsoft und dessen Betriebssystem für Smartphones wollen die Finnen jedoch den Anschluss wiederfinden.

Voriger Artikel
Deutschland setzt sich mit Bankenbeteiligung durch
Nächster Artikel
Schwere Zeiten für Atomstromer EnBW

Der finnische Handyhersteller Nokia hat den Anschluss verloren.

Quelle: dpa

Helsinki. Die Talfahrt von Handyhersteller Nokia geht weiter: Der früher souveräne Weltmarktführer aus Finnland hat im zweiten Quartal rote Zahlen geschrieben. Das Minus habe 492 Millionen Euro betragen, teilte Nokia am Donnerstag in Espoo bei Helsinki mit. Im Vorjahreszeitraum verbuchte der Konzern noch ein Plus von 104 Millionen Euro.

Der Umsatz von Nokia ging in den abgelaufenen drei Monaten um sieben Prozent auf 9,3 Milliarden Euro zurück. Konzernchef Stephen Elop erklärte, die „Herausforderungen bei der strategischen Umstellung“ von Nokia seien größer als bisher erwartet.

Nokia will durch seine strategische Allianz mit Microsoft und dessen Smartphone-Betriebssystem wieder aufholen, hat aber noch keine neuen Modelle präsentiert. Erst zum Wochenauftakt hatte der US-Konzern Apple Rekordgewinne veröffentlicht, nicht zuletzt dank des Erfolges mit seinem iPhone.

jhe/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Deutschland / Welt

Der Abgasskandal erschüttert den Volkswagen-Konzern. Lesen Sie hier alle Berichte und Hintergründe zur Diesel-Affäre. mehr

Aktienkurse regionaler Unternehmen

VOLKSWAGEN VZ 127,75 -0,42%
CONTINENTAL 191,92 -0,31%
TUI 14,52 -0,02%
SALZGITTER 36,50 -1,50%
HANNO. RÜCK 104,57 +0,17%
SYMRISE 61,40 -0,90%
TALANX AG NA... 35,86 +1,57%
SARTORIUS AG... 84,89 +0,70%
CEWE STIFT.KGAA... 75,92 +0,70%
DELTICOM 14,61 +3,50%
DAX
Chart
DAX 12.166,50 +0,01%
TecDAX 2.255,50 -0,14%
EUR/USD 1,1762 +0,30%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

MÜNCH. RÜCK 178,50 +1,55%
RWE ST 20,49 +1,06%
E.ON 9,57 +0,93%
MERCK 90,93 -1,54%
FRESENIUS... 68,78 -1,25%
FMC 79,07 -0,62%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
AXA World Funds Gl RF 164,55%
Structured Solutio AF 123,39%
Crocodile Capital MF 103,59%
Commodity Capital AF 96,81%
Allianz Global Inv AF 95,20%

mehr