Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Pötsch ist neuer Chefkontrolleur bei VW

Bisheriger Finanzvorstand Pötsch ist neuer Chefkontrolleur bei VW

Der bisherige Finanzvorstand von Volkswagen, Hans Dieter Pötsch, ist neuer Aufsichtsratschef des Wolfsburger Autokonzerns. Das Kontrollgremium wählte ihn am Mittwoch zum neuen Vorsitzenden. Pötsch folgt auf Ferdinand Piëch, der im April sein Amt niedergelegt hatte.

Voriger Artikel
VW-Kundin will ihr Auto zurückgeben
Nächster Artikel
Dieser Zug soll die Bahn attraktiver machen

Der bisherige VW-Finanzchef Hans Dieter Pötsch ist neuer Vorsitzender des Aufsichtsrates von Europas größtem Autobauer.

Quelle: dpa

Wolfsburg. Hans Dieter Pötsch ist neuer Chefaufseher des krisengebeutelten Volkswagen-Konzerns. Der Aufsichtsrat wählte den bisherigen Finanzvorstand von Europas größtem Autohersteller am Mittwoch wie erwartet zu seinem Vorsitzenden. Pötsch löst damit den seit Ende April übergangsweise amtierenden Berthold Huber ab. Der frühere IG-Metall-Chef hatte den Posten im Frühjahr vom zurückgetretenen VW-Patriarchen Ferdinand Piëch übernommen.

"Es ist mir ein persönliches Anliegen, alles zu tun, damit die Vorgänge restlos aufgeklärt werden", sagte Pötsch mit Blick auf den Skandal um manipulierte Abgaswerte bei weltweit rund elf Millionen Dieselfahrzeugen, der Volkswagen seit Mitte September erschüttert. "Ich bin mir dieser Verantwortung bewusst. Ich will und ich werde meinen Beitrag leisten." Er sehe es als seine "Kernaufgabe" an, das Unternehmen in eine erfolgreiche Zukunft zu führen.

Gericht macht Weg für Wahl frei

Am Morgen hatte das Amtsgericht Braunschweig die Wahl von Pötsch durch einen Beschluss erst möglich gemacht. Das Gericht ernannte den 64-jährigen Österreicher auf Antrag des VW-Präsidiums zum Mitglied des Aufsichtsrats - befristet bis zur nächsten, noch nicht terminierten Hauptversammlung. Dort soll dann die offizielle Wahl von Pötsch durch die stimmberechtigten Anteilseigner nachgeholt werden. Die Personalie war bis zuletzt umstritten, da Pötschs Rolle in der Abgas-Affäre aus Sicht von Skeptikern noch nicht zweifelsfrei geklärt ist. "Wir müssen die aktuelle Krise bewältigen. (...) Dieser Konzern braucht aber auch Veränderungen - bei Strukturen, Entscheidungsprozessen und in der Zusammenarbeit", sagte Pötsch.

Nach wie vor stark vertreten unter den Kontrolleuren von Europas größtem Autobauer ist der Familienstamm Porsche/Piëch. Allein durchregieren kann dieser aber nicht. Denn von den zehn Sitzen der Kapitalseite stehen zwei dem Land Niedersachsen zu, für das aktuell Ministerpräsident Stephan Weil sowie Wirtschafts- und Verkehrsminister Olaf Lies (beide SPD) im Aufsichtsrat sind. Dort bilden die Landesvertreter oft eine Allianz mit den zehn Arbeitnehmervertretern, die von VW-Konzernbetriebsratschef Bernd Osterloh angeführt werden.

Das sogenannte Präsidium ist ein Kernausschuss des Aufsichtsrats, das wichtige Entscheidungen vorbereitet und dadurch als besonders einflussreich gilt - auch wenn es Beschlüsse des gesamten Aufsichtsrats formal nicht ersetzen kann. Nach dem Abtritt Piëchs saßen in dem Gremium Huber, Osterloh, der Sprecher des Porsche-Familienzweigs, Wolfgang Porsche, Weil sowie der Osterloh-Vize Stephan Wolf. Pötsch soll nun auch hier Huber ersetzen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rückrufaktion nach Abgas-Skandal
Im Einzelfall tauschen statt umrüsten? VW Golf beim Abgastest in der Werkstatt.

Volkswagen steht vor einer gigantischen Rückrufaktion: Millionen Autos sollen nach dem Abgas-Skandal in die Werkstätten. Was kommt nun auf die Kunden zu? Und was passiert bei den Nachbesserungen? Die Antworten auf die wichtigsten Fragen.

mehr
Mehr aus Deutschland / Welt

Der Abgasskandal erschüttert den Volkswagen-Konzern. Lesen Sie hier alle Berichte und Hintergründe zur Diesel-Affäre. mehr

Aktienkurse regionaler Unternehmen

CEWE STIFT.KGAA... 80,18 -0,38%
CONTINENTAL 179,45 +4,40%
DELTICOM 17,11 +3,03%
HANNO. RÜCK 104,42 +1,51%
SALZGITTER 34,11 +4,28%
SARTORIUS AG... 67,82 -0,47%
SYMRISE 54,80 -0,31%
TALANX AG NA... 31,42 +1,63%
TUI 12,55 +1,72%
VOLKSWAGEN VZ 126,50 +4,08%
DAX
Chart
DAX 11.074,50 +2,78%
TecDAX 1.735,00 +2,04%
EUR/USD 1,0764 +0,45%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

THYSSENKRUPP 23,52 +6,66%
CONTINENTAL 179,45 +4,40%
VOLKSWAGEN VZ 126,50 +4,08%
RWE ST 11,70 -2,40%
FMC 74,10 -1,07%
MERCK 92,24 -0,83%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 159,95%
Crocodile Capital MF 122,39%
Stabilitas GOLD+RE AF 113,23%
Fidelity Funds Glo AF 91,70%
Morgan Stanley Inv AF 91,29%

mehr