Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -6 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Im November kommt der neue 20-Euro-Schein

Europäische Zentralbank Im November kommt der neue 20-Euro-Schein

Einen Monat vor der Einführung des neuen 20-Euro-Scheins bereitet die Europäische Zentralbank (EZB) die Wirtschaft mit auf die Banknote vor. Ab sofort versenden die Notenbanken Faltblätter an mehr als 2,8 Millionen Geschäfte und kleinere Unternehmen im Euro-Raum. Sie sollen mit dem Schein vertraut sein. 

Voriger Artikel
Muss VW Abwrackprämie zurückzahlen?
Nächster Artikel
SAP steigert Geschäft mit Mietsoftware

Der neue Zwanziger soll besonders 
fälschungssicher sein.

Quelle: dpa

Frankfurt . Etwa einen Monat vor der Einführung des neuen 20-Euro-Scheins bereitet die Europäische Zentralbank (EZB) die Wirtschaft mit Hochdruck auf die Banknote vor. Ab sofort versenden die Notenbanken Faltblätter an mehr als 2,8 Millionen Geschäfte und kleinere Unternehmen im Euro-Raum, teilte die EZB am Dienstag in Frankfurt mit. Damit solle sichergestellt werden, dass Menschen, die mit Bargeld arbeiten, mit dem Erscheinungsbild und den Sicherheitsmerkmalen der Banknote vertraut seien.

Der neue Zwanziger – der alte war im ersten Halbjahr 2015 der am häufigsten gefälschte Euro-Schein – wird vom 25. November an unters Volk gebracht. Neben dem Zeitplan für die Einführung geht es bei den Informationen auch um die notwendigen Schritte zur Umrüstung von Automaten. „Die Unternehmen sollten sicherstellen, dass ihre Banknotenbearbeitungs- und Echtheitsprüfungsgeräte die neue 20-Euro-Banknote akzeptieren“, betonte die EZB. Bei der Einführung des neuen Fünfers im Mai 2013 hatte es Probleme geben: Einige Fahrkarten- und Parkautomaten erkannten die neuen Scheine zunächst nicht. Die zweite Generation von Euro-Scheinen soll sicherer und haltbarer sein. Mit besseren Sicherheitsmerkmalen wollen es die Währungshüter Kriminellen Fälschungen schwerer machen. Nach und nach werden alle Euro-Geldscheine neu gestaltet. Die alten Euro-Banknoten bleiben gültig.     

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Deutschland / Welt

Der Abgasskandal erschüttert den Volkswagen-Konzern. Lesen Sie hier alle Berichte und Hintergründe zur Diesel-Affäre. mehr

Aktienkurse regionaler Unternehmen

CEWE STIFT.KGAA... 76,98 +0,27%
CONTINENTAL 188,82 +0,15%
DELTICOM 17,77 -0,08%
HANNO. RÜCK 101,57 -0,12%
SALZGITTER 35,49 +0,19%
SARTORIUS AG... 71,08 +1,37%
SYMRISE 57,10 +1,27%
TALANX AG NA... 31,76 +0,35%
TUI 12,96 -1,26%
VOLKSWAGEN VZ 145,74 -2,35%
DAX
Chart
DAX 11.567,50 +0,11%
TecDAX 1.851,00 +0,09%
EUR/USD 1,0647 +0,45%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

RWE ST 12,70 +2,28%
E.ON 7,25 +1,65%
FRESENIUS... 74,01 +1,22%
VOLKSWAGEN VZ 145,74 -2,35%
DT. BANK 17,64 -1,91%
LUFTHANSA 11,34 -1,67%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Stabilitas PACIFIC AF 169,28%
Structured Solutio AF 153,10%
Crocodile Capital MF 129,90%
Stabilitas GOLD+RE AF 116,34%
Fidelity Funds Glo AF 101,26%

mehr