Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Jeder Dritte lässt Urlaub verfallen

Umfrage des DGB Jeder Dritte lässt Urlaub verfallen

Jeder dritte Arbeitnehmer in Deutschland verzichtet auf Urlaubstage und geht stattdessen arbeiten. Das hat nach Angaben des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) eine aktuelle Umfrage unter Beschäftigten ergeben. Die Arbeitgeberseite widersprach umgehend.

Voriger Artikel
Italien bangt um seine Banken
Nächster Artikel
US-Justiz nimmt sich Facebooks Irland-Deal vor

Ab in den Urlaub - das macht laut DGB nicht jeder.

Quelle: dpa

Berlin. Den DGB-Angaben zufolge lassen Befragte ihren Urlaub besonders oft verfallen, wenn sie Sorge um den Verlust ihres Jobs haben. Das sei vor allem bei Reinigungskräften und Bauarbeitern der Fall. Hier verzichte nahezu jeder zweite Angestellte auf einen Teil seines Urlaubsanspruchs. DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach sagte: „Arbeit darf nicht auf die Knochen der Beschäftigten gehen.“ Der Arbeitgeber habe dafür Sorge zu tragen, dass die Beschäftigten ihren Urlaub auch nehmen könnten.

Die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) erklärte, die Befragung des DGB zeichne ein „interessengeleitetes verzerrtes Bild“. Es entspreche nicht den tatsächlichen Verhältnissen in der Arbeitswelt und tue allen betrieblichen Akteuren Unrecht. In Deutschland gebe es keinen Arbeitnehmer, dessen gesetzlicher Urlaubsanspruch nicht erfüllt werde.

Den Sprecher der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt, Ruprecht Hammerschmidt, überraschen die Ergebnisse der DGB-Befragung wenig. Weil viele in der Branche nur befristet beschäftigt seien, hätten Chefs oft ein hohes Erpressungspotenzial. In der Baubranche hat der Urlaubsverzicht nach seiner Einschätzung aber auch andere Gründe. Nicht wenige Bauarbeiter ließen sich Urlaubstage ausbezahlen.

Wie viele Urlaubstage Arbeitnehmer so verschenken, ist unklar. Das Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) errechnete im Jahr 2011, dass Beschäftigte im Schnitt mehr als drei Urlaubstage pro Jahr verfallen lassen. Grundsätzlich hat jeder Arbeitnehmer Anspruch auf Urlaub, so steht es im Bundesarbeitsgesetz. Bei einer Fünf-Tage-Woche liegt er bei 20 freien Arbeitstagen, bei einer Sechs-Tage-Woche sind es 24. Viele Tarif- oder Arbeitsverträge sehen jedoch mehr Urlaub vor.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Deutschland / Welt

Der Abgasskandal erschüttert den Volkswagen-Konzern. Lesen Sie hier alle Berichte und Hintergründe zur Diesel-Affäre. mehr

Aktienkurse regionaler Unternehmen

VOLKSWAGEN VZ 168,90 -0,23%
CONTINENTAL 222,63 -0,39%
TUI 16,55 +1,53%
SALZGITTER 44,59 -0,52%
HANNO. RÜCK 107,22 -0,60%
SYMRISE 70,99 +0,11%
TALANX AG NA... 34,42 -0,33%
SARTORIUS AG... 82,29 +0,75%
CEWE STIFT.KGAA... 88,63 +0,24%
DELTICOM 11,37 -2,11%
DAX
Chart
DAX 13.158,50 +0,42%
TecDAX 2.544,00 +0,47%
EUR/USD 1,1750 -0,04%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

E.ON 9,38 +1,95%
BAYER 106,50 +1,45%
DT. BANK 16,52 +1,34%
RWE ST 16,92 -1,95%
Henkel VZ 111,67 -0,50%
DT. TELEKOM 15,09 -0,44%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 283,34%
Commodity Capital AF 228,66%
Stabilitas PACIFIC AF 132,06%
BlackRock Global F AF 104,11%
SEB Fund 2 SEB Rus AF 103,43%

mehr