Volltextsuche über das Angebot:

20°/ 17° Gewitter

Navigation:
Esch schweigt im Middelhoff-Prozess

Untreue-Prozess gegen Arcandor-Chef Esch schweigt im Middelhoff-Prozess

Die Hoffnungen des Essener Gerichts wurden enttäuscht: Der Bauunternehmer und Vermögensverwalter Josef Esch hat im Untreue-Prozess gegen den früheren Chef des Karstadt-Mutterkonzerns Arcandor, Thomas Middelhoff, die Aussage verweigert.

Voriger Artikel
Amazon kauft Video-Website Twitch
Nächster Artikel
Neue Verhandlungen im Piloten-Tarifkonflikt

Esch war früher Vermögensverwalter Middelhoffs - im Untreue-Prozess verweigerte er nun die Aussage.

Quelle: dpa

Essen. Sein Anwalt begründete dies am Dienstag mit dem Untreueprozess vor dem Kölner Landgericht, in dem Esch selbst auf der Anklagebank sitzt, und mit mehreren Ermittlungsverfahren. Der Vorsitzende Richter Jörg Schmitt betonte, das Gericht habe zwar „ein sehr großes Interesse“, etwas von Esch über das Reiseverhalten von Thomas Middelhoff und die dem zugrundeliegenden Vereinbarungen zu hören. Er billigte dem Zeugen jedoch gleichzeitig ein „umfassendes Auskunftsverweigerungsrecht“ zu. Denn es gehe um ein „sehr umfassenden Beziehungsgeflecht“, das nicht nur Esch und Middelhoff, sondern auch die frühere KarstadtQuelle-Großaktionärin Madeleine Schickedanz und die Bank Sal. Oppenheim umfasse.  

Esch war früher nicht nur Vermögensverwalter Middelhoffs, sondern beriet auch Schickedanz, gleichzeitig arbeitete er eng mit Sal. Oppenheim zusammen. Middelhoff hatte vor Gericht erklärt, Esch habe ihm im Namen von Frau Schickedanz nahelegt, bei Flugreisen aus Sicherheitsgründen nur noch Charterjets zu nutzen. Schickedanz werde für die Kosten aufkommen. Er habe deshalb überhaupt kein wirtschaftliches Interesse gehabt, Arcandor zu Unrecht mit Flugkosten zu belasten, wie ihm die Staatsanwaltschaft vorwerfe, argumentierte Middelhoff.  

Schickedanz bestritt als Zeugin vor dem Essener Gericht allerdings, eine solche Zusage gemacht zu haben. „Wie käme ich dazu?“, sagte sie. Die Ex-Milliardärin räumte jedoch ein, dass sie nicht ausschließen könne, dass Esch in ihrem Namen derartige Absprachen getroffen habe.  

Ein Appell des Vorsitzenden Richters an Esch, seinen Zeugenauftritt zu nutzen, um „Dinge geradezurücken“, blieb erfolglos. Auf Eschs Version der Dinge musste das Gericht verzichten. Das Klima zwischen Esch und Middelhoff ist seit Jahren unterkühlt. Esch fordert von seinem früheren Mandanten 2,5 Millionen Euro, umgekehrt wirft Middelhoff seinem ehemaligen Vermögensverwalter Fehlverhalten vor und fordert seinerseits Geld zurück.   

Die Staatsanwaltschaft wirft Middelhoff im Essener Prozess vor, den pleitegegangenen Handelskonzern insgesamt mit betriebsfremden Kosten in Höhe von rund 1,1 Millionen Euro belastet zu haben. Hauptsächlich geht es um Flüge mit Charterflugzeugen, die von Arcandor bezahlt wurden, nach Auffassung der Anklagebehörde aber ganz oder teilweise privat veranlasst waren. Middelhoff weist die Vorwürfe entschieden zurück.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ex-Arcandor-Chef
Foto: Im Prozess gegen den Ex-Arcandor-Chef Middelhoff laufen die Plädoyers.

Die Staatsanwaltschaft hat im Prozess gegen den ehemaligen Arcandor-Chef Thomas Middelhoff drei Jahre und drei Monate Haft wegen schwerer Untreue beantragt. Das forderten die Ankläger am Donnerstag in ihrem Plädoyer vor dem Essener Landgericht.

mehr
Mehr aus Deutschland / Welt

Nach dem großen VW-Abgasskandal sind etwa 2,4 Millionen Kunden bundesweit von der gigantischen Rückrufaktion betroffen. Einer von ihnen ist HAZ-Redakteur Enno Janssen. In einer Serie berichtet er, wie es nun für ihn und die anderen Kunden wirklich weitergeht. mehr

Der Abgasskandal erschüttert den Volkswagen-Konzern. Lesen Sie hier alle Berichte und Hintergründe zur Diesel-Affäre. mehr

Aktienkurse regionaler Unternehmen

CEWE STIFT.KGAA... 62,39 -4,11%
CONTINENTAL 181,03 -8,13%
DELTICOM 15,22 +0,37%
HANNO. RÜCK 92,42 -5,70%
SALZGITTER 25,98 -4,65%
SARTORIUS AG... 63,77 -1,80%
SYMRISE 57,55 -0,10%
TALANX AG NA... 27,00 -4,58%
TUI 11,93 -12,24%
VOLKSWAGEN VZ 114,64 -10,63%
DAX
Chart
DAX 9.440,00 -1,23%
TecDAX 1.568,50 -1,15%
EUR/USD 1,1117 -2,67%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

Henkel VZ 104,21 -0,43%
BEIERSDORF 79,92 -2,11%
FMC 73,42 -3,54%
DT. BANK 13,25 -15,89%
THYSSENKRUPP 17,50 -11,73%
VOLKSWAGEN VZ 114,64 -10,63%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
AXA IM Fixed Incom RF 206,19%
Stabilitas PACIFIC AF 131,84%
Structured Solutio AF 112,38%
Danske Invest Denm AF 108,21%
BlackRock Strategi AF 106,45%

mehr