Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Knappes Ergebnis für Nord/LB?

Banken-Stresstest Knappes Ergebnis für Nord/LB?

Mindestens zwei Landesbanken haben den in der Branche umstrittenen Stresstest offenbar nur mit Ach und Krach bestanden – eine davon könnte die Nord/LB in Hannover sein. Die Norddeutsche Landesbank (Nord/LB) und die HSH Nordbank übersprängen in dem Krisenszenario die Hürde von 5 Prozent hartem Kernkapital nur knapp.

Voriger Artikel
EZB erhöht Leitzins auf 1,5 Prozent
Nächster Artikel
Karstadt-Belegschaft atmet auf

Die Nord/LB ist zuversichtlich, den europäischen Banken-Stresstest zu bestehen.

Quelle: Radel

Brüssel/Hannover. Brüssel/Hannover. Mindestens zwei Landesbanken haben den in der Branche umstrittenen Stresstest offenbar nur mit Ach und Krach bestanden – eine davon könnte die Nord/LB in Hannover sein. Durchgefallen sei nach den vorliegenden Daten keines der 13 teilnehmenden deutschen Geldinstitute, sagten mehrere mit den Berechnungen vertraute Personen am Freitag. Die Norddeutsche Landesbank (Nord/LB) und die HSH Nordbank übersprängen in dem Krisenszenario die Hürde von 5 Prozent hartem Kernkapital aber nur knapp.

Die endgültigen Ergebnisse des Belastungstests für 91 europäische Banken sollen am kommenden Freitag veröffentlicht werden. Nach dem Willen der Europäischen Union sollen die Geldinstitute, die den Test nur mit Mühe bestehen, unter verschärfte Beobachtung der nationalen Aufseher gestellt werden. Banken, die bei dem Stresstest durchfallen, müssten innerhalb von drei Monaten Gegenmaßnahmen ergreifen und sich bis Ende des Jahres frisches Kapital besorgen, heißt es im Entwurf einer Erklärung der EU-Mitgliedstaaten. Die Frist kann noch verkürzt werden.

Schaffen die Banken dies nicht, sollen die Regierungen in die Bresche springen. Die EU zeigt sich strenger als die europäische Bankenaufsicht EBA. Diese fordert von den Banken, bis Ende 2012 Lösungen für ihre Probleme aufzuzeigen.

Für die italienischen Banken wurde unterdessen Entwarnung gegeben. Der designierte Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB), Mario Draghi, sagte in Rom: „Ich bin auf Basis unserer Analyse sicher, dass Italiens Banken die Stresstests deutlich bestehen werden.“ Sie seien ausreichend mit Kapital ausgestattet. In Deutschland herrscht dagegen Unsicherheit: „Es sieht so aus, als passe die EBA die Ergebnisse an die Zahl der erwünschten Durchfaller an“, meinte ein Bankmanager, der den Test für sein Institut abwickelt. Aus EU-Kreisen war verlautet, dass bis zu 15 Banken durchfallen sollten, um dem Stresstest und der EBA die gewünschte Glaubwürdigkeit an den Finanzmärkten zu geben. 2010 hatten sieben von 91 Teilnehmern nicht bestanden.

Die Ergebnisse des Stresstests sollen am Dienstag von den EU-Finanzministern erörtert werden. Sie drängen darauf, dass er diesmal nicht ohne Konsequenzen bleibt. Alle Länder wollen mit der Bekanntgabe eine abgestimmte Erklärung herausgeben. Jeder EU-Staat soll auflisten, welche Instrumente er vorhalten will: Kapitalspritzen, Garantien oder Bürgschaften zur Auslagerung fauler Wertpapiere. Im Extremfall stünde sogar die Schließung einer Bank an.

„Wir sind zuversichtlich, dass wir den Stresstest bestehen“, betonte ein Sprecher der Nord/LB. Zu Einzelheiten des Tests wollte er sich nicht äußern. Die Vorgaben der europäischen Bankenaufsicht hatten in Niedersachsen für Verärgerung gesorgt: Da die EBA stille Einlagen der Nord/LB nicht als hartes Kernkapital anerkannt hat, musste das Land schnell eine Kapitalerhöhung durchziehen und bis zu 600 Millionen Euro bereitstellen. Die Kernkapitalquote der Nord/LB beträgt derzeit 9,7 Prozent. Diese Zahl ist nicht mit der von der EBA ermittelten Quote vergleichbar, da sich die Definition unterscheidet und beim Stresstest bestimmte Krisenszenarien angenommen werden.

Arno Schütze, John O’Donnell und Jan Schwartz

Dieser Artikel wurde aktualisiert.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Deutschland / Welt

Der Abgasskandal erschüttert den Volkswagen-Konzern. Lesen Sie hier alle Berichte und Hintergründe zur Diesel-Affäre. mehr

Aktienkurse regionaler Unternehmen

VOLKSWAGEN VZ 144,92 +1,40%
CONTINENTAL 216,48 +0,55%
TUI 15,00 +1,36%
SALZGITTER 41,22 +1,84%
HANNO. RÜCK 105,77 -0,14%
SYMRISE 65,03 -0,03%
TALANX AG NA... 34,11 +0,22%
SARTORIUS AG... 76,54 +0,12%
CEWE STIFT.KGAA... 80,77 +1,14%
DELTICOM 12,94 -0,07%
DAX
Chart
DAX 13.050,00 +0,42%
TecDAX 2.517,50 +0,14%
EUR/USD 1,1774 +0,07%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

VOLKSWAGEN VZ 144,92 +1,40%
DT. BANK 14,39 +1,35%
DT. TELEKOM 15,62 +1,17%
DT. BÖRSE 92,86 -1,72%
INFINEON 22,21 -1,24%
E.ON 9,96 -0,64%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 214,23%
AXA World Funds Gl RF 161,87%
Commodity Capital AF 148,44%
Apus Capital Reval AF 120,91%
FPM Funds Stockpic AF 118,86%

mehr