Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -2 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Lkw-Holding von VW kommt nach Braunschweig

Dachgesellschaft von MAN und Scania Lkw-Holding von VW kommt nach Braunschweig

Braunschweig schlägt Hannover – jedenfalls im Rennen um den Sitz der neuen Lkw-Holding von Volkswagen. Nach HAZ-Informationen hat sich der Konzernvorstand dafür entschieden, die Zentrale der Dachgesellschaft von MAN und Scania in der Stadt Heinrichs des Löwen anzusiedeln.

Voriger Artikel
Strafgebühr verärgert Lufthansa-Kunden
Nächster Artikel
Lehre im Einzelhandel am beliebtesten

Die neue Lkw-Holding von Volkswagen soll in Braunschweig ihren Sitz bekommen.

Quelle: dpa

Braunschweig. Dort werden bis zu 100 Arbeitsplätze geschaffen. Die Holding soll die Zusammenarbeit der beiden Lkw-Bauer vorantreiben, sie wird vor allem koordinierende Aufgaben übernehmen.

Ursprünglich galt Hannover als Favorit im Rennen um die Ansiedlung – auch wegen der Flughafenanbindung. Genau dieses Argument wird nun jedoch gegen die Landeshauptstadt ausgelegt: Die Flüge zu Scania nach Schweden dauerten zu lange, man müsse umsteigen. Der Braunschweiger Airport dagegen ist schon heute eine Art Hausflughafen des VW-Konzerns. Dort starten und landen täglich Chartermaschinen, die die Wolfsburger Konzernzentrale mit Audi in Ingolstadt oder Skoda in Tschechien verbinden. Mit dem Flugzeug nach Bayern könne man heute schon MAN in München ansteuern, hieß es aus dem Unternehmen. Für Scania in Södertälje bei Stockholm soll nun eine eigene Charterverbindung eingerichtet werden.

VW-Lkw-Chef Andreas Renschler hatte einst mit einer Ansiedlung der Holding in Frankfurt geliebäugelt, war damit jedoch beim Land und dem Betriebsrat abgeblitzt. Der Sitz der Lkw-Holding ist auch deshalb prestigeträchtig, weil sie mittelfristig als Kandidat für einen Börsengang gilt. In Braunschweig hat der Konzern etliche Immobilien, sodass die Ansiedlung kein Problem sein dürfte. In Hannover hätte man ein Mietobjekt finden müssen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Holländischer Fahrzeugvermieter
Foto: VW hat seine millionenschweren Anteile am holländischen Fuhrparkkonzern LeasePlan verkauft.

In den Niederlanden sitzt der größte Fahrzeugvermieter der Welt. Die LeasePlan hat 1,5 Millionen Autos unter Vertrag. Volkswagen verkauft nun seinen Anteil an dem Dienstleister - ein Milliardendeal. Der Grund? Die Wolfsburger haben Konkurrenz im eigenen Hause.

mehr
Mehr aus Deutschland / Welt

Der Abgasskandal erschüttert den Volkswagen-Konzern. Lesen Sie hier alle Berichte und Hintergründe zur Diesel-Affäre. mehr

Aktienkurse regionaler Unternehmen

VOLKSWAGEN VZ 148,40 +0,85%
CONTINENTAL 186,57 -1,19%
TUI 13,06 -0,46%
SALZGITTER 35,79 +0,71%
HANNO. RÜCK 101,20 -0,02%
SYMRISE 57,24 -0,77%
TALANX AG NA... 31,82 +0,40%
SARTORIUS AG... 68,59 +0,21%
CEWE STIFT.KGAA... 77,22 +0,52%
DELTICOM 17,62 -1,07%
DAX
Chart
DAX 11.613,00 +0,14%
TecDAX 1.834,25 -0,12%
EUR/USD 1,0653 -0,08%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

LUFTHANSA 12,05 +2,51%
DT. BANK 17,96 +1,68%
THYSSENKRUPP 23,90 +1,53%
CONTINENTAL 186,57 -1,19%
LINDE 150,75 -0,83%
MÜNCH. RÜCK 176,29 -0,71%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 147,33%
Crocodile Capital MF 128,01%
Morgan Stanley Inv AF 99,21%
Fidelity Funds Glo AF 95,68%
First State Invest AF 92,95%

mehr