Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Stromtrasse Südlink drei Jahre später fertig

Bundesnetzagentur Stromtrasse Südlink drei Jahre später fertig

Die geplanten Strom-Autobahnen von Nord nach Süd werden voraussichtlich mehrere Jahre später fertig als bislang erwartet. Das betrifft auch die Südlink-Verbindung, die durch die Region Hannover führt. Das berichtet die "Süddeutsche Zeitung (Dienstag) unter Berufung auf einen neuen Bericht der Bundesnetzagentur.

Voriger Artikel
Diese Fische können Sie mit gutem Gewissen essen
Nächster Artikel
China warnt EU vor "Handelskrieg"

Bei der geplanten Stromtrasse Südlink kommt es zu jahrelangen Verzögerungen.

Quelle: dpa/Symbolbild

Berlin. Grund sei vor allem die geplante Verlegung der Leitungen unter der Erde. "Das verlangt umfangreiche Neuplanungen", zitiert die Zeitung die Bundesnetzagentur.

Demnach wird die sogenannte Südlink-Trasse von Norddeutschland nach Bayern und weiter nach Baden-Württemberg erst 2025 fertig, drei Jahre später als bisher geplant. Genauso sieht es beim Korridor A aus, einer Leitung von Emden ins nordrhein-westfälische Osterath. Die Leitung von Osterath ins baden-württembergische Philippsburg wiederum braucht dem Bericht zufolge zwei Jahre länger bis 2021. Die Trasse SuedOstLink von Sachsen-Anhalt nach Niederbayern wird erst 2025 fertig.

Bundestag und Bundesrat hatten Ende 2015 beschlossen, dass die Stromtrassen, die im Zuge der Energiewende vor allem Windstrom nach Süden transportieren sollen, vorrangig als Erdkabel konzipiert werden statt als Überlandleitungen. Dies soll die Akzeptanz der Megaprojekte bei den Menschen erhöhen, ist aber auch deutlich teurer. Ursprünglich sollten die Nord-Süd-Leitungen fertig sein, wenn die letzten deutschen Atomkraftwerke 2022 vom Netz gehen.

Zuvor hatte es heftige Proteste gegen die Stromtrasse in fast allen Orten der Region Hannover gegeben.

Mehrere Bürgerinitiativen haben Mitte des Jahres 2015 an einer großen Demonstration gegen die geplante Stromtrasse Südlink teilgenommen. Die Teilnehmer fuhren vom ZOB in Hannover mit Treckern durch die City. Am ZOB folgte eine Abschlusskundgebung.

Zur Bildergalerie

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stromtrasse

Im Oktober dürfte die Debatte um die Stromautobahn Südlink auch im Raum Hannover wieder aufleben. Nach Angaben von Fiete Wulff, Sprecher der beim Genehmigungsverfahren federführenden Bundesnetzagentur, will Betreiber Tennet dann einen Vorschlag für die Trasse vorlegen – selbst bei einer unterirdischen Variante wird sie bis zu 60 Meter breit.

mehr
Mehr aus Deutschland / Welt

Der Abgasskandal erschüttert den Volkswagen-Konzern. Lesen Sie hier alle Berichte und Hintergründe zur Diesel-Affäre. mehr

Aktienkurse regionaler Unternehmen

CEWE STIFT.KGAA... 81,65 -0,83%
CONTINENTAL 182,49 +0,26%
DELTICOM 17,76 -1,60%
HANNO. RÜCK 103,37 +0,17%
SALZGITTER 34,25 -2,47%
SARTORIUS AG... 70,18 +2,42%
SYMRISE 57,93 +3,89%
TALANX AG NA... 31,87 +1,04%
TUI 12,94 -1,36%
VOLKSWAGEN VZ 127,73 -0,29%
DAX
Chart
DAX 11.236,50 +0,29%
TecDAX 1.756,50 +0,18%
EUR/USD 1,0562 ±0,00%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

FMC 77,20 +3,47%
FRESENIUS... 69,87 +2,31%
BEIERSDORF 78,43 +1,86%
DT. BANK 17,32 -3,34%
THYSSENKRUPP 23,48 -2,44%
INFINEON 16,20 -1,12%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 170,60%
Crocodile Capital MF 121,61%
Polar Capital Fund AF 106,75%
Fidelity Funds Glo AF 100,02%
Morgan Stanley Inv AF 96,13%

mehr