Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Messegeschäft läuft besser als erhofft

Deutsche Messe AG Messegeschäft läuft besser als erhofft

Die Deutsche Messe sieht sich auf einem guten Weg. „Wir haben die operative und strategische Trendwende geschafft“, sagte Vorstandschef Wolfram von Fritsch am Montag in Hannover.

Voriger Artikel
Die wichtigsten Antworten zum Streik der Fluglotsen
Nächster Artikel
Fluglotsen-Streik im letzten Moment abgesagt

Vorstandschef Wolfram von Fritsch sieht sich mit der Deutschen Messe auf dem richtigen Weg.

Quelle: dpa

Hannover. Dank des prall gefüllten Veranstaltungskalenders werde die Gesellschaft in diesem Jahr ihren Umsatz um 30 Prozent auf mindestens 275 Millionen Euro steigern und operativ einen Gewinn von rund 15 Millionen Euro ausweisen – im Vorjahr hatte es einen Verlust von 28 Millionen Euro gegeben.

In ungeraden Jahren läuft das Messegeschäft in Hannover traditionell besser, weil dann mehr und größere Ausstellungen stattfinden. In den ersten sechs Monaten 2011 sei den Messemachern überdies die gute Konjunktur zu Hilfe gekommen, räumte von Fritsch ein. Die Hannover Messe, die Holzwirtschaftsschau Ligna und die Bodenbelagsspezialisten von der Domotex verzeichneten jeweils ein zweistelliges Plus bei den Besucherzahlen. Auch die Computerschau CeBIT habe ihre Krise überwunden, sagte von Fritsch: „Sie schrumpft nicht mehr, sie wächst wieder.“ Aus dem Ausland seien im ersten Halbjahr 175 000 Gäste nach Hannover gereist, und damit doppelt so viele wie im – vergleichsweise schwachen – Vorjahreszeitraum.

Auf die eigenen Fahnen schreibt sich der Messe-Chef hingegen das Wachstum im Ausland. Im Vorjahr hatte das Unternehmen 14 neue Veranstaltungen außerhalb von Hannover angeschoben, dieses Jahr kämen neun weitere hinzu, sagte von Fritsch: „Damit sind wir die am schnellsten wachsende deutsche Messegesellschaft im Ausland.“ Allerdings gelten die Hannoveraner in der Branche auch als Nachzügler; die Kollegen aus Frankfurt beispielsweise haben sich durch ihren frühen Start einen beachtlichen Vorsprung gesichert.

Mittelfristig will die Messe im Ausland ein Fünftel ihrer Erlöse erwirtschaften. Während zwischen 2007 und 2010 durchschnittlich 35 Millionen Euro international umgesetzt worden seien, sollen es zwischen 2011 und 2014 pro Jahr 50 Millionen Euro sein, sagte von Fritsch. Besonders zufrieden zeigte sich der Manager über die Entwicklung in Schanghai. In der chinesischen Metropole betreiben die Hannoveraner zusammen mit drei Partnern ein eigenes Messegelände, das in diesen Jahr erstmals einen Gewinn nach Hannover abliefern soll.

Bisher habe man die anfallenden Gewinne direkt wieder in den Bau weiterer Hallen investiert, erklärte von Fritsch. Nun sei der Ausbau beendet, mit seinen 200 000 Quadratmetern ist das Gelände fast halb so groß wie das in der niedersächsischen Landeshauptstadt.
Die Deutsche Messe will im Vierjahreszeitraum bis 2014 ihren Umsatz im Vergleich zu der Periode 2007 bis 2010 um bis zu 15 Prozent auf kumuliert eine Milliarde Euro steigern und insgesamt schwarze Zahlen schreiben. 100 Millionen Euro stehen für Investitionen zur Verfügung. Zuletzt hatte die Gesellschaft die Mehrheit am Veranstaltungsexperten Event IT übernommen.

Jens Heitmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Deutschland / Welt

Der Abgasskandal erschüttert den Volkswagen-Konzern. Lesen Sie hier alle Berichte und Hintergründe zur Diesel-Affäre. mehr

Aktienkurse regionaler Unternehmen

VOLKSWAGEN VZ 143,62 +0,36%
CONTINENTAL 213,80 +0,31%
TUI 14,82 -0,36%
SALZGITTER 41,46 +0,88%
HANNO. RÜCK 106,62 +0,73%
SYMRISE 65,17 +0,87%
TALANX AG NA... 34,28 +0,59%
SARTORIUS AG... 79,12 +1,00%
CEWE STIFT.KGAA... 79,84 +0,36%
DELTICOM 12,85 ±0,00%
DAX
Chart
DAX 13.020,50 +0,23%
TecDAX 2.503,75 +0,35%
EUR/USD 1,1801 -0,38%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

LUFTHANSA 25,96 +2,40%
RWE ST 21,60 +1,45%
HEID. CEMENT 84,44 +0,92%
SAP 95,06 -0,63%
Henkel VZ 117,02 -0,53%
BMW ST 86,98 -0,26%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 223,09%
Commodity Capital AF 153,25%
Apus Capital Reval AF 119,90%
Allianz Global Inv AF 115,57%
WSS-Europa AF 114,82%

mehr