Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
So hoch sind Hannovers Müllgebühren

Bundesweite Studie So hoch sind Hannovers Müllgebühren

In Hannover sind die Müllgebühren deutlich höher als in anderen Städten. Zum Teil zahlen Hauseigentümer und Mieter doppelt so viel wie zum Beispiel in Flensburg oder Chemnitz. Das ist das Ergebnis einer bundesweiten Untersuchung.

Voriger Artikel
Bahn verspricht Gratis-WLAN im ICE noch 2016
Nächster Artikel
Ikea ruft Treppengitter zurück

Die Müllgebühren unterscheiden sich in Deutschland erheblich. In vielen anderen Städten zahlen Mieter und Hauseigentümer weniger als in Hannover.

Quelle: Frank Wilde

Berlin/Hannover. In Flensburg ist die Müllabfuhr am billigsten, in Leverkusen am teuersten, und Hannover liegt etwa im Mittelfeld. Das geht aus einem Bundesvergleich der 100 größten Städte durch das Forschungsunternehmen IW Consult hervor.

"Zwischen der günstigsten und der teuersten Stadt liegen 600 Euro im Jahr", kritisierte Kai Warnecke, der Präsident des Eigentümerverbands Haus und Grund, der die Studie in Auftrag gegeben hatte. Müll mache bis zu zehn Prozent der Nebenkosten aus, es gebe großes Einsparpotenzial.

Müllgebühren: Die günstigsten und die teuersten Städte*

Stadt Index-Rang Müllgebühr    
    Teilservice Vollservice Vollservice
    14-tägig 7-tägig 14-tägig
Flensburg 1 111,10 Euro 147,27 Euro 135,00 Euro
Chemnitz 2 116,88 Euro 165,80 Euro 151,98 Euro
Nürnberg 3 133,88 Euro 152,88 Euro 140,14 Euro
Magdeburg 4 133,91 Euro 162,72 Euro 162,72 Euro
Solingen 5 141,83 Euro 172,34 Euro 172,34 Euro
Mainz 6 161,57 Euro 144,12 Euro 196,32 Euro
Regensburg 7 145,40 Euro 176,68 Euro 176,68 Euro
Augsburg 8 149,40 Euro 187,43 Euro 171,81 Euro
Halle (Saale) 9 146,16 Euro 193,75 Euro 177,60 Euro
Ratingen 10 149,40 Euro 196,55 Euro 181,56 Euro
...   ...   ...
Hannover 53 231,39 Euro 348,72 Euro 281,16 Euro
...   ...   ...
Kaiserslautern 91 341,28 Euro 449,00 Euro 414,74 Euro
Pforzheim 92 300,06 Euro 512,40 Euro 364,65 Euro
Mönchengladbach 93 342,89 Euro 447,66 Euro 413,53 Euro
Reutlingen 94 346,45 Euro 455,80 Euro 421,02 Euro
Düren 95 347,20 Euro 456,79 Euro 421,93 Euro
Lünen 96 366,80 Euro 482,57 Euro 445,75 Euro
Bergisch Gladbach 97 370,56 Euro 487,52 Euro 450,32 Euro
Karlsruhe 98 320,52 Euro 577,68 Euro 360,12 Euro
Moers 99 467,20 Euro 666,31 Euro 567,76 Euro
Leverkusen 100 481,60 Euro 908,85 Euro 585,26 Euro

"Es ist nicht nachvollziehbar, dass für ein und dieselbe Dienstleistung extrem unterschiedliche Gebühren verlangt werden", kritisierte der Deutsche Mieterbund. Geschäftsführer Ropertz sieht in vielen untersuchten Städten Klärungsbedarf und verlangte mehr Transparenz bei Kosten und Gebühren.

Entsorger rechtfertigen Gebührenunterschiede

Der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) dagegen bewertete die Untersuchung skeptisch. "Denn was auf den ersten Blick wie eine leicht vergleichbare Dienstleistung wirkt, ist bei näherer Betrachtung eine komplexe Kombination verschiedener Bestandteile."

Wie dicht die Gemeinde besiedelt sei, spiele ebenso eine Rolle wie die Größe der Behälter und die Leerungsintervalle, erklärte der VKU. Wichtig sei auch, ob neue Anlagen etwa zur Müllverbrennung noch abgeschrieben werden müssen und welche Rückstellungen für Deponien gebildet werden müssen.

Haus und Grund ließ die Entsorgungskosten für Restmüll, Biomüll, Sperrmüll und Altpapier vergleichen, die bei einem Einfamilienhaus mit einer vierköpfigen Familie anfallen. Die Daten stammen hauptsächlich aus den Satzungen der Städte.

Bei einem Großteil der Kommunen legte die Autoren zum Teil auch Schätzungen zugrunde, um einen Vergleich der unterschiedlichen Tarifgruppen zu ermöglichen.

*Für die anfallende Müllmenge wurde ein Musterhaushalt definiert, der die vier Müllsorten Restmüll, Biomüll, Sperrmüll und Altpapier produziert. Andere Müllsorten werden entweder als gebührenfrei (Wertstoffe) oder nicht regelmäßig anfallend (Sondermüll) angesehen. Basis ist ein Vier-Personen-Haushalt mit einer Restmüllmenge von 60 Litern pro Woche und einer Biomüllmenge von 20 Litern pro Woche. Die Werte gelten für einen Teilservice (14-tägig). Sofern das Modell nicht angeboten wird, handelt es sich um Näherungen. Quelle: Haus & Grund

dpa/mak/RND/wer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Deutschland / Welt

Der Abgasskandal erschüttert den Volkswagen-Konzern. Lesen Sie hier alle Berichte und Hintergründe zur Diesel-Affäre. mehr

Aktienkurse regionaler Unternehmen

CEWE STIFT.KGAA... 80,45 +1,96%
CONTINENTAL 170,85 +3,16%
DELTICOM 16,33 +0,19%
HANNO. RÜCK 100,70 +1,20%
SALZGITTER 31,24 +1,56%
SARTORIUS AG... 69,57 +1,19%
SYMRISE 55,63 -1,17%
TALANX AG NA... 29,91 ±0,00%
TUI 12,53 +1,47%
VOLKSWAGEN VZ 122,05 +3,11%
DAX
Chart
DAX 10.657,00 +1,37%
TecDAX 1.699,50 +0,78%
EUR/USD 1,0637 +0,97%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

CONTINENTAL 170,85 +3,16%
VOLKSWAGEN VZ 122,05 +3,11%
DAIMLER 64,20 +2,99%
LINDE 156,80 +0,37%
E.ON 6,13 +0,64%
LUFTHANSA 12,27 +1,14%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Bakersteel Global AF 166,72%
Structured Solutio AF 154,79%
Stabilitas PACIFIC AF 140,74%
AXA IM Fixed Incom RF 139,36%
Polar Capital Fund AF 106,14%

mehr