Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Neue Betrugssoftware bei Audi entdeckt
Nachrichten Wirtschaft Deutschland / Welt Neue Betrugssoftware bei Audi entdeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:13 06.11.2016
Blick in eine Produktionshalle von Audi.  Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

 Der Autobauer Audi gerät laut „Bild am Sonntag“ in der Abgas-Affäre immer stärker unter Druck. Die kalifornische Umweltbehörde CARB habe im Sommer eine weitere illegale Softwarefunktion bei einem Audi mit V6-Motor entdeckt, berichtet die „BamS“. Der Ingolstädter Autohersteller habe diese auch für die Manipulation von CO2-Werten für Diesel und Benziner in Europa verwendet. Audi-Modelle mit einem bestimmten Automatik-Getriebe können dem Zeitungsbericht zufolge mittels einer sogenannten Lenkwinkel-Erkennung unterscheiden, ob sie auf einem Rollenprüfstand sind oder auf der Straße fahren.

Wird das Lenkrad wie auf dem Prüfstand nach dem Start nicht bewegt, aktiviere sich ein Schaltprogramm für das Getriebe, das besonders wenig CO2 produziere. Drehe der Fahrer das Lenkrad dagegen nur um mehr als 15 Grad, deaktiviere sich diese „Aufwärmstrategie“, berichtet die „BamS“. Das Fahrzeug laufe daraufhin mit einem anderen Schaltprogramm, das mehr Kraftstoff und CO2 verbrauche. Audi setze diese Prüfstanderkennung bereits seit Jahren ein, heißt es unter Berufung auf  vertrauliche Firmendokumente in dem Zeitungsbericht. Betroffen von dem Lenkrad-Trick seien leistungsstarke Audi-Modelle, die über das Stufenautomatik-Getriebe mit der internen Bezeichnung AL 551 verfügen. Auf Anfrage äußerte sich den Angaben zufolge ein Audi-Sprecher nicht. Er verwies lediglich auf die andauernden Gespräche zum Abgasbetrug in den USA.

Von RND/afp

VW bekräftigte erst am Donnerstag seine Auffassung, bei der Abgasmanipulation nicht gegen EU-Recht verstoßen zu haben. Dem widerspricht nun das Bundesverkehrsministerium.

05.11.2016

Trotz moderner Verkehrsflugzeuge mit weniger Verbrauch stößt der Weltluftverkehr weiter an die Grenzen des ökologisch Tragbaren. In der Hitparade der klimafreundlichen Airlines gibt es eine Überraschung: Chinesische Fluglinien holen auf – aus einem einfachen Grund.

05.11.2016

Eigentlich wollte der Online-Versicherer Huk 24 in seinem neuen Online-Video bloß zeigen, warum er so günstig Versicherungen anbieten kann. Doch nun empören sich Versicherungsvermittler über die Online-Werbung - der Clip erinnert an eine alte Affäre.

Albrecht Scheuermann 08.11.2016
Anzeige