Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Neue Führungsspitze für die Deutsche Bank
Nachrichten Wirtschaft Deutschland / Welt Neue Führungsspitze für die Deutsche Bank
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:02 26.07.2011
Das Duo Jain (links) und Fitschen führt die Deutsche Bank ab Mai 2012. Quelle: dpa
Anzeige
Frankfurt (Main)

Ackermann räumt seinen Posten ein Jahr früher als geplant, bleibt dem Dax-Konzern aber erhalten: Der 63-jährige Schweizer soll künftig den Aufsichtsrat führen - als Nachfolger des eher unpopulären Ex-Finanzchefs Clemens Börsig. Die Hauptversammlung muss Ackermanns direktem Wechsel in den Aufsichtsrat zustimmen.

Auf das Personalpaket einigte sich der Aufsichtsrat am Montag - nach wochenlangem internen Ringen um die Macht bei Deutschlands größter Bank, begleitet von Spekulationen in den Medien.

Anshu Jain (48), seit 1995 bei der Deutschen Bank, galt seit Jahren als Kronprinz. Der oberste Investmentbanker verantwortet das ertragreichste Geschäftsfeld des Konzerns. In der Finanzwelt ist der Inder hoch angesehen, in Deutschland hält sich Kritik wegen angeblich fehlender Kontakte zur Politik in der Heimat der Deutschen Bank.

Jürgen Fitschen (62) genießt als langjähriger Firmenkundenchef das Vertrauen von Unternehmern im In- und Ausland, in der Politik ist der Niedersachse bestens vernetzt. 1987 stieß der Wirtschaftswissenschaftler zur Deutschen Bank und ist bis heute ebenso im Inland wie im Ausland für den Konzern unterwegs.

frx/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Computer im Kuhstall, IT-Technologie im Ackerbau – längst nutzen auch Bauern intelligente Techniken. Damit wird die Tierhaltung organisiert, werden Maschinen auf dem Acker gesteuert sowie Boden- und Wetterdaten gesammelt, die an den Hof-PC geschickt und vom Landwirt ausgewertet und dokumentiert werden.

25.07.2011

Mit Rabatten bis zu 70 Prozent hat der Sommerschlussverkauf begonnen. „Etwas wärmere Temperaturen würden wir uns aber schon wünschen“, sagte der Sprecher des Bundesverbands des Deutschen Textileinzelhandels, Axel Augustin. Das Schmuddelwetter der vergangenen Wochen hatte dem Bekleidungshandel eine Umsatzdelle beschert.

25.07.2011

Die Deutsche Bahn will für ihr Netz deutlich mehr Ökostrom verwenden. Der Verkehrskonzern hat dazu am Montag in Frankfurt einen Vertrag mit dem Energieversorger RWE über die Lieferung von Strom aus Wasserkraft mit einem Volumen von insgesamt 1,3 Milliarden Euro unterzeichnet. 

25.07.2011
Anzeige