Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Hype um Pokémon Go macht Nintendo froh

Börsenwert verdoppelt Hype um Pokémon Go macht Nintendo froh

Der Hype um Pokémon Go hat selbst die nüchterne Börsenwelt erfasst: Seit der Veröffentlichung der Spiele-App Pokémon Go am 7. Juli hat Nintendo seinen Börsenwert mehr als verdoppelt - dabei hat der japanische Videospielekonzern die App gar nicht entwickelt.

Voriger Artikel
Milliardenstrafe für Daimler
Nächster Artikel
Monsanto lehnt höheres Übernahmeangebot ab

Schon jetzt der Sommerhit: Pokémon Go.

Quelle: dpa

Tokio. Die weltweite Begeisterung für das Smartphone-Spiel Pokémon Go beschert dem japanischen Videospielekonzern Nintendo einen sagenhaften Aufstieg an der Börse. Am Dienstag legte die Aktie des Unternehmens erneut um 14 Prozent zu, der Börsenwert von Nintendo erreichte 4,5 Billionen Yen (38 Milliarden Euro). Damit zog das Unternehmen am Elektronikkonzern Sony vorbei.

Seit der Veröffentlichung der Spiele-App Pokémon Go am 7. Juli hat Nintendo seinen Börsenwert mehr als verdoppelt. Am Freitag brach der Konzern zudem den bisherigen Rekord für die höchste Zahl der innerhalb eines Tages in Japan gehandelten Aktien.

McDonald´s im Aufschwung dank Pokemon-Figuren

Nintendo hat Pokémon Go zwar nicht entwickelt - es stammt aus dem Hause von Niantic, einer Google-Abspaltung. Nintendo unterstützte lediglich seine Tochter The Pokémon Company und Niantic. Doch die Anleger glauben, dass die Begeisterung für Pokémon Go auch den Mutterkonzern von Super Mario und Pikachu beflügeln wird. Der Hype wird als gutes Zeichen für Nintendos recht späten Einstieg in das Geschäft mit Spiele-Apps gewertet.

Auch andere Unternehmen profitieren von dem Kult um das Spiel. Die Aktie von McDonald's Japan lag am Dienstag zeitweise um 23 Prozent im Plus - das Unternehmen legt seinem Kindermenü Happy Meal seit Freitag Pokémon-Figuren bei. Bei Börsenschluss betrug das Plus immerhin noch 5,3 Prozent.

Hype um Pokemon Go

  • Pokémon Go war zunächst nur in den USA, Australien und Neuseeland verfügbar, kam in der vergangenen Woche nach Europa und kann seit dem Wochenende in 26 weiteren Ländern heruntergeladen werden. In Japan ist es allerdings bisher nicht verfügbar - Nintendo schweigt sich über den Start auf dem Heimatmarkt aus.
  • Die kostenlose Spiele-App animiert die Nutzer, mit ihrem Smartphone durch die Gegend zu laufen und in der "echten Welt" versteckte Pokémon-Figuren einzufangen. Dabei werden die GPS-Funktion und das Kartenmaterial des Smartphones genutzt.
  • Mittlerweile häufen sich Unfälle, Verkehrsverstöße oder gar Überfälle in Zusammenhang mit dem Spiel.

afp/RND/zys

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fundorte, Tipps und Tricks
Foto: Karpador am Maschsee? Das überrascht wohl niemanden. Wo ihr alle anderen Pokémon in Hannover finden könnt, lest ihr im Guide.

"Pokémon Go" schickt uns auf Erkundungstour durch unsere Stadt. Aber welche Pokémon-Typen gibt es wo? Wo treffen sich gesellige Spieler zum gemeinsamen Farmen? Gibt es Regeln für die Pokémon-Safari in Hannover? Wir verraten es euch im großen Spielguide für Hannover.

mehr
Mehr aus Deutschland / Welt

Der Abgasskandal erschüttert den Volkswagen-Konzern. Lesen Sie hier alle Berichte und Hintergründe zur Diesel-Affäre. mehr

Aktienkurse regionaler Unternehmen

VOLKSWAGEN VZ 136,14 -0,63%
CONTINENTAL 205,88 +1,74%
TUI 13,02 +0,66%
SALZGITTER 34,02 +1,47%
HANNO. RÜCK 107,73 +0,55%
SYMRISE 60,66 +1,24%
TALANX AG NA... 33,10 +2,41%
SARTORIUS AG... 81,49 +0,92%
CEWE STIFT.KGAA... 81,96 +1,81%
DELTICOM 17,49 +1,63%
DAX
Chart
DAX 12.260,50 +0,47%
TecDAX 2.040,50 +0,48%
EUR/USD 1,0676 -0,86%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

CONTINENTAL 205,88 +1,74%
SIEMENS 127,46 +1,49%
MERCK 105,50 +1,30%
DAIMLER 69,59 -3,59%
DT. TELEKOM 16,25 -0,69%
VOLKSWAGEN VZ 136,14 -0,63%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Crocodile Capital MF 140,69%
Structured Solutio AF 125,74%
Morgan Stanley Inv AF 109,66%
Fidelity Funds Glo AF 102,88%
First State Invest AF 97,28%

mehr