Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Noch keine Lösung zu VW-Vorstandsboni

Aufsichtsratssitzung Noch keine Lösung zu VW-Vorstandsboni

In Wolfsburg tagt der Aufsichtsrat, aber die Mitglieder haben am Montag wie erwartet noch nicht auf eine Regelung für die umstrittenen Bonuszahlungen an die Konzernvorstände einigen können.

Voriger Artikel
Im öffentlichen Dienst droht wieder Streik
Nächster Artikel
Anbieter schaffen Roaming-Gebühren ab

In der Debatte um die VW-Vorstandsboni gibt es noch keine Lösung.

Quelle: dpa/Symbolbild

Wolfsburg. "Die Vorstandsboni sind Gegenstand laufender Diskussionen in den VW-Gremien, deren Ergebnis kann und möchte ich nicht vorweggreifen", sagte Aufsichtsrat Stephan Weil im Anschluss an die knapp dreistündige Sitzung in Wolfsburg. Bis zum 28. April muss es eine Einigung geben. Dann will der Autobauer seine Jahresbilanz vorstellen.

Bei den obersten Kontrolleuren von VW gehen die Meinungen über die Bonuszahlungen weit auseinander. Nach dpa-Informationen befürworten der Betriebsrat, das Land Niedersachsen und die IG Metall wegen des Abgas-Skandals eine deutliche Reduzierung der millionenschweren Sonderzahlungen. Dem Vernehmen nach liegen bereits mehrere Ansätze auf dem Tisch. So soll Vorstandschef Matthias Müller eine Senkung um rund ein Drittel vorgeschlagen haben. Jedoch gebe es innerhalb des Vorstands auch Vertreter, die auf vollen Zahlungen entsprechend den vertraglichen Vereinbarungen bestehen.

Andere Forderungen gehen von einem Komplettverzicht bis zur Abführung eines Teils der Boni in eine Stiftung. Die Boni sind ein sehr heikles Thema für den kriselnden Konzern. Ihre Höhe oder ein möglicher freiwilliger Verzicht dürften im Strudel der Abgas-Affäre nicht nur eine große öffentliche Signalwirkung haben - auch bei den Mitarbeitern werden die Verhandlungen genau verfolgt.

lni

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Aufsichtsratssitzung

Nach dem Abgas-Skandal trifft die Diskussion über die Vorstandsboni der VW-Manager den Autokonzern zur Unzeit. Der Aufsichtsrat wird sich heute mit dem Thema beschäftigen und die Frage beantworten müssen, wie hoch die Boni sein sollen. Ministerpräsident Weil will Prämien in Millionenhöhe verhindern.

mehr
Mehr aus Deutschland / Welt

Der Abgasskandal erschüttert den Volkswagen-Konzern. Lesen Sie hier alle Berichte und Hintergründe zur Diesel-Affäre. mehr

Aktienkurse regionaler Unternehmen

CEWE STIFT.KGAA... 81,41 +0,35%
CONTINENTAL 170,39 +0,34%
DELTICOM 17,29 +1,50%
HANNO. RÜCK 101,50 +0,20%
SALZGITTER 31,30 -0,01%
SARTORIUS AG... 69,05 -0,69%
SYMRISE 54,75 -0,03%
TALANX AG NA... 30,53 +0,06%
TUI 12,52 +0,52%
VOLKSWAGEN VZ 120,93 -0,65%
DAX
Chart
DAX 10.692,00 +0,07%
TecDAX 1.698,50 -0,14%
EUR/USD 1,0773 +0,12%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

E.ON 6,41 +4,42%
RWE ST 12,20 +4,07%
DT. BANK 15,84 +2,58%
SIEMENS 108,00 -0,93%
HEID. CEMENT 83,66 -0,87%
Henkel VZ 106,00 -0,82%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 153,16%
Crocodile Capital MF 122,39%
Stabilitas GOLD+RE AF 111,56%
Polar Capital Fund AF 102,45%
Fidelity Funds Glo AF 91,69%

mehr