Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Ostmarken erobern den Westen

25 Jahre nach der Wiedervereinigung Ostmarken erobern den Westen

25 Jahre nach der deutschen Wiedervereinigung haben sich zumindest einige ostdeutsche Markenprodukte einen festen Platz in den Regalen der West-Supermärkte erobert.

Voriger Artikel
Streiks bei Amazon enden vorerst
Nächster Artikel
Erneuter Bahnstreik in dieser Woche?

Eine Produktionsmitarbeiterin verpackt in der Bautz'ner Senf & Feinkost GmbH in Bautzen (Sachsen) einen 10 kg Senfeimer.

Quelle: dpa

Nürnberg . So hätten inzwischen die 40 umsatzstärksten Ostmarken ihren Westanteil an den Einnahmen seit 2007 von 34 auf 42 Prozent steigern können, berichtete das Nürnberger Marktforschungsunternehmen GfK in einer aktuellen Analyse des Verbraucherverhaltens (Consumer Index).

Da aber in der gleichen Zeit weniger Verbraucher in den neuen Ländern nach den ostdeutschen Marken griffen, hätten sie seit 2007 unterm Strich einen Umsatzverlust von fünf Prozent hinnehmen müssen, berichtete die GfK. Nur rund die Hälfte der Ostmarken habe ihre Umsätze gesteigert. Zu den Gewinnern gehörten Sachsenland (Molkereiprodukte), Wurzener (Knabberartikel), Halloren (Süßwaren), Riesa (Nudeln) sowie Rotkäppchen-Sekt und Hasseröder Bier.

25 Jahre nach der deutschen Wiedervereinigung haben sich zumindest einige ostdeutsche Markenprodukte einen festen Platz in den Regalen der West-Supermärkte erobert.

Zur Bildergalerie

Auch wenn die Unterschiede im Verbraucherverhalten immer kleiner werden - manche Eigenheiten haben sich ostdeutsche Verbraucher nach GfK-Marktbeobachtung bis heute erhalten, etwa ihre Liebe für Schaumbäder. Beim Einkauf greifen sie der GfK zufolge fast 50 Prozent häufiger zu Schaumbadprodukten als westdeutsche Verbraucher. Auch kaufen Ostdeutsche häufiger Weichspüler als Haushalte in den alten Bundesländern.

Auch Margarine, Senf, Ketchup und Gurkenkonserven landeten in ostdeutschen Supermärkten häufiger im Einkaufswagen als im Westen. Dagegen griffen sie seltener als „Wessis“ zu Tiefkühlkost, Eiern, Teigwaren, Müsli und Speiseöl. „Es ist also zu vermuten, dass an ostdeutschen Herden häufiger mit Margarine gekocht und gebraten wird als mit Öl“, vermuten die Nürnberger Marktforscher. Auch bei alkoholischen Getränken verläuft weiter eine Ost-West-Trennlinie: Ostdeutsche greifen lieber zu Bier und Spirituosen, Westdeutsche eher zu Wein.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kritik am Westen
Foto: Der frühere sowjetische Staatspräsident Michail Gorbatschow nimmt in Berlin an einem Symposium gegen den Kalten Krieg teil, das zum 25. Jahrestag des Mauerfalls stattfindet.

Mit Glasnost und Perestroika hat Michail Gorbatschow die Wiedervereinigung Deutschlands möglich gemacht. 25 Jahre später ist er tief enttäuscht und warnt: Der Westen setze mit seiner Politik in der Ukraine-Krise alles aufs Spiel, was damals gewonnen wurde.

mehr
Mehr aus Deutschland / Welt

Der Abgasskandal erschüttert den Volkswagen-Konzern. Lesen Sie hier alle Berichte und Hintergründe zur Diesel-Affäre. mehr

Aktienkurse regionaler Unternehmen

CEWE STIFT.KGAA... 75,76 +0,87%
CONTINENTAL 188,52 +0,19%
DELTICOM 17,50 -3,54%
HANNO. RÜCK 90,65 -0,02%
SALZGITTER 28,43 -0,20%
SARTORIUS AG... 71,45 +1,31%
SYMRISE 67,29 +0,44%
TALANX AG NA... 25,98 +0,54%
TUI 12,12 -0,33%
VOLKSWAGEN VZ 123,57 +0,66%
DAX
Chart
DAX 10.633,00 +0,84%
TecDAX 1.740,00 +0,84%
EUR/USD 1,1172 -0,14%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. BANK 12,75 +2,57%
SAP 79,32 +1,92%
ALLIANZ 131,37 +1,56%
BEIERSDORF 83,95 +0,11%
CONTINENTAL 188,52 +0,19%
Henkel VZ 118,17 +0,20%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
AXA IM Fixed Incom RF 206,66%
Morgan Stanley Inv AF 139,76%
Structured Solutio AF 135,52%
BlackRock Global F AF 132,47%
Crocodile Capital MF 126,32%

mehr