Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Telekom schummelt mit Paypack-Punkten

Mehr als tausend Fälle Telekom schummelt mit Paypack-Punkten

Payback-Punkte im Wert von 50 Euro bekommen Kunden bei Abschluss eines Handyvertrages bei der Telekom. Doch statt die Prämie gutzuschreiben, buchten Mitarbeiter des Unternehmens im großen Stil Punkte auf eigene Karten.

Bonn, Deutschland 50.73743 7.098207
Google Map of 50.73743,7.098207
Bonn, Deutschland Mehr Infos
Nächster Artikel
Bauen VW und Chinesen bald Elektroautos?

Bei der Deutschen Telekom hat es Betrügereien mit Payback-Punkten gegeben.

Quelle: Oliver Berg/dpa

Bonn. Bei der Deutschen Telekom hat es Betrügereien mit Payback-Punkten gegeben. "Die Vorgänge verteilen sich über ganz Deutschland", sagte ein Unternehmenssprecher der " Bild"-Zeitung vom Mittwoch. Demnach informierten Mitarbeiter bei Abschluss eines Telekom-Vertrags Kunden nicht über das Bonusprogramm und buchten stattdessen die Punkte auf ihre eigenen Karten. Dem Bericht zufolge gibt es im Regelfall 5000 Punkte – Geldwert 50 Euro – für einen Handyvertrag.

Laut "Bild" schrieben sich 120 Telekom-Kundenbetreuer seit Ende 2014 in tausenden Fällen mehr als 40 Millionen Punkte für Vertragsabschlüsse selbst gut. Das entspreche einem Wert von 400.000 Euro. Sogar Auszubildende seien angestiftet worden, die Punkte auf die Karte des Shopleiters zu buchen, zitierte die Zeitung eine Mitarbeiterin. Aufgefallen sei der Betrug, nachdem sich eine Telekom-Mitarbeiterin mehrfach wöchentlich mit Payback-Karten eindeckte.

Telekom fordert Schaden zurück

Die Telekom fordert den Schaden nun von ihren Mitarbeitern zurück. Zudem müsse jeder Mitarbeiter eine Erklärung unterschreiben, wonach nicht in Anspruch genommene Vergünstigungen der Kunden nicht auf eigene Bonuskartenkonten gebucht werden, erklärte das Unternehmen.

Mehr als 20 Millionen Deutsche nutzen das Bonusprogramm regelmäßig bei über 600 Partnern. Neben der Telekom beteiligen sich auch Burger King, Lufthansa und Rewe an dem Kundenkarten-System. Der Gegenwert eines Payback-Punktes beträgt einen Cent. Punkte können gegen Sachprämien eingetauscht werden. Auch eine Barauszahlung des Guthabens ist teilweise möglich.

afp/RND/are

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Breitband-Versorgung
Bald überall in der Region: Breitband-Internet (Symbolbild)

Fixes Internet soll es bald in der gesamten Region geben. Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CDU) hat am Dienstag in Berlin einen Förderbescheid an Regionspräsident Hauke Jagau ausgehändigt. Mit rund 4 Milionen Euro sollen die letzten "weißen Flecken" in der Region bald 50-MB-Internet bekommen.

mehr
Mehr aus Deutschland / Welt

Der Abgasskandal erschüttert den Volkswagen-Konzern. Lesen Sie hier alle Berichte und Hintergründe zur Diesel-Affäre. mehr

Aktienkurse regionaler Unternehmen

CEWE STIFT.KGAA... 78,90 -1,25%
CONTINENTAL 165,61 -0,46%
DELTICOM 16,30 -1,24%
HANNO. RÜCK 99,50 +0,47%
SALZGITTER 30,76 -1,03%
SARTORIUS AG... 68,75 -0,36%
SYMRISE 56,29 +1,17%
TALANX AG NA... 29,91 -0,02%
TUI 12,35 -0,80%
VOLKSWAGEN VZ 118,37 -0,71%
DAX
Chart
DAX 10.529,50 -0,04%
TecDAX 1.687,00 -0,51%
EUR/USD 1,0673 +0,12%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. TELEKOM 14,69 +0,71%
BAYER 87,21 +0,71%
HEID. CEMENT 83,50 +0,67%
DT. BANK 14,73 -1,98%
VOLKSWAGEN VZ 118,37 -0,71%
LUFTHANSA 12,14 -0,50%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Bakersteel Global AF 158,73%
Structured Solutio AF 154,97%
Stabilitas PACIFIC AF 151,07%
AXA IM Fixed Incom RF 141,93%
Crocodile Capital MF 122,39%

mehr