Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Reding will Ratingagenturen zerschlagen
Nachrichten Wirtschaft Deutschland / Welt Reding will Ratingagenturen zerschlagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:44 11.07.2011
In der Diskussion um die Macht der Ratingagenturen hat EU-Justizkommissarin Viviane Reding eine Zerschlagung der Institute ins Spiel gebracht. Quelle: dpa
Anzeige
Brüssel

EU-Justizkommissarin Viviane Reding hat die Ratingagenturen scharf kritisiert. „Europa darf sich nicht von drei US-Privatunternehmen kaputt machen lassen“, sagte Reding „Welt Online“ mit Blick auf die drei Unternehmen Standard & Poors (S&P), Moody’s und Fitch, die den Markt der Ratingagenturen weitgehend beherrschen. Es dürfe nicht sein, „dass ein Kartell dreier US-Unternehmen“ über das Schicksal von Volkswirtschaften entscheide.

Reding schlägt zwei Lösungsansätze vor: „Entweder beschließen die G20-Staaten gemeinsam, das Kartell der drei US-Ratingagenturen zu zerschlagen. Die USA könnten beispielsweise aufgefordert werden, aus drei Ratingagenturen sechs zu machen. Oder aber es werden unabhängige europäische und asiatische Ratingagenturen geschaffen.“ Das brauche allerdings Zeit.

Die Diskussion war entbrannt, nachdem Moody’s die Kreditwürdigkeit von Portugal trotz seiner Sparbemühungen Anfang Juli um vier Stufen auf Ramschstatus herabgestuft hatte.

kas/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema

Bundespräsident Christian Wulff hat es als „erschütternd“ bezeichnet, dass Ratingagenturen weiterhin so viel Macht haben und für Fehlurteile kaum in Haftung genommen werden. Banken und Ratingagenturen machten weiter ihre Spiele und verdienten viel Geld, sagte Wulff im ZDF-Sommerinterview.

10.07.2011

Die Kredite für Griechenland fließen – einigen sich die Euro-Finanzminister jetzt auf ein neues Rettungspaket für das hochverschuldete Land? So einfach wird es wohl nicht.

10.07.2011

Der Zeitpunkt sei unglücklich und die schlechtere Bewertung nicht gerechtfertigt, schimpfte ein Sprecher von EU-Währungskommissar Olli Rehn in Brüssel. In Straßburg kündigte EU-Kommissionspräsident Jose Manuel Barroso schärfere EU-Regeln zur Kontrolle der Ratingagenturen an. Und auch der deutsche Finanzminister Wolfgang Schäuble forderte, dass der Einfluss der Ratingagenturen begrenzt werden müsse.

06.07.2011

Die Debatte über die künftige Führung der Deutschen Bank nimmt konkrete Formen an. Aufsichtsratschef Clemens Börsig und einflussreiche Mitglieder des Gremiums sind für eine Doppelspitze mit Topinvestmentbanker Anshu Jain und Deutschland-Chef Jürgen Fitschen, wie aus dem Umfeld der Beratungen am Sonntag verlautete.

10.07.2011

Bundespräsident Christian Wulff hat es als „erschütternd“ bezeichnet, dass Ratingagenturen weiterhin so viel Macht haben und für Fehlurteile kaum in Haftung genommen werden. Banken und Ratingagenturen machten weiter ihre Spiele und verdienten viel Geld, sagte Wulff im ZDF-Sommerinterview.

10.07.2011

Die Kredite für Griechenland fließen – einigen sich die Euro-Finanzminister jetzt auf ein neues Rettungspaket für das hochverschuldete Land? So einfach wird es wohl nicht.

10.07.2011
Anzeige