Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 14 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Schneekoppe ruft Leinöl zurück

Mineralöl-Rückstände Schneekoppe ruft Leinöl zurück

Die Firma Schneekoppe ruft Leinöl-Flaschen wegen einer vereinzelten Belastung mit Mineralöl-Rückständen zurück. Betroffen sei das Leinöl Klassik (250 ml) mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 02.03.2017, teilte das Unternehmen am Dienstag im niedersächsischen Buchholz mit. 

Voriger Artikel
Schröder: Russlandbeziehungen aufrechterhalten
Nächster Artikel
Maschmeyer investiert in Klebstoff-Firma
Quelle: dpa (Symbolbild)

Buchholz. Kunden werden gebeten, die Leinölflaschen in den Laden zurückzubringen, der Verkaufspreis wird erstattet. Dasselbe Öl hatte Schneekoppe im März bereits aus gleichem Grund zurückgerufen.

Wie das Unternehmen mitteilte, gibt es Grund zur Annahme, dass bei den Produktchargen vereinzelt erhöhte PAK-Werte vorliegen. Polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) stehen im Verdacht, beim Menschen Krebs auszulösen. Sie können unter anderem über die Druckfarbe von Verpackungen in Lebensmittel gelangen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Deutschland / Welt

Der Abgasskandal erschüttert den Volkswagen-Konzern. Lesen Sie hier alle Berichte und Hintergründe zur Diesel-Affäre. mehr

Aktienkurse regionaler Unternehmen

VOLKSWAGEN VZ 137,20 -0,31%
CONTINENTAL 198,90 -0,07%
TUI 13,59 +1,58%
SALZGITTER 34,74 -0,59%
HANNO. RÜCK 105,72 +0,76%
SYMRISE 64,38 +0,28%
TALANX AG NA... 33,06 +0,34%
SARTORIUS AG... 88,94 -0,28%
CEWE STIFT.KGAA... 79,88 +1,41%
DELTICOM 17,36 +1,05%
DAX
Chart
DAX 12.604,00 +0,01%
TecDAX 2.272,00 -0,15%
EUR/USD 1,1176 +0,01%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

MÜNCH. RÜCK 174,45 +1,21%
ALLIANZ 171,77 +0,79%
BMW ST 84,47 +0,63%
DT. BANK 16,38 -0,73%
DT. TELEKOM 17,81 -0,51%
INFINEON 19,58 -0,35%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 142,29%
Crocodile Capital MF 122,56%
Fidelity Funds Glo AF 104,79%
NORDINTERNET AF 98,76%
Morgan Stanley Inv AF 94,51%

mehr