Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 11 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Schnelles Internet soll billiger werden

Neue Kabel Schnelles Internet soll billiger werden

Glasfaserkabel für superschnelles Internet sollen in Zukunft öfter in schon vorhandenen Rohren und Schächten oder gemeinsam mit anderen Kabeln verlegt werden. Der Bundestag brachte am Donnerstag ein Gesetz auf den Weg, das eine entsprechende EU-Richtlinie in Deutschland umsetzen soll.

Voriger Artikel
FC Chelsea sorgt für Gewinnsprung bei Adidas
Nächster Artikel
Neue Abgas-Manipulation bei Opel entdeckt

RJ45-Kabel hängen an einem Router.

Quelle: dpa (Symbolbild)

Berlin . Die Bundesregierung schätzt, dass bis zu ein Viertel der Gesamtkosten des Breitbandausbaus in Deutschland eingespart werden können - bis zu 20 Milliarden Euro in den kommenden drei Jahren. "Wir brauchen das stärkste Highspeed-Netz der Welt", sagte Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) während der Debatte in Berlin.

Damit Unternehmen bei Bauarbeiten und der Verlegung von Kabeln besser zusammenarbeiten, will die Regierung eine zentrale Informationsstelle und eine Streitbelegungsstelle einrichten. Sie soll darüber entscheiden, wie viel Gebühren für die Mitnutzung vorhandener Infrastruktur anfallen. Die Opposition warf Dobrindt vor, beim Breitband-Ausbau hinterherzuhinken und das selbstgesteckte Ziel zu verfehlen, bis 2018 alle Deutschen mit schnellem Internet zu versorgen. Zudem seien die Einspar-Erwartungen überzogen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Deutschland / Welt

Der Abgasskandal erschüttert den Volkswagen-Konzern. Lesen Sie hier alle Berichte und Hintergründe zur Diesel-Affäre. mehr

Aktienkurse regionaler Unternehmen

VOLKSWAGEN VZ 135,63 -1,00%
CONTINENTAL 204,15 +0,89%
TUI 13,00 +0,46%
SALZGITTER 33,51 -0,06%
HANNO. RÜCK 107,36 +0,20%
SYMRISE 59,69 -0,37%
TALANX AG NA... 32,72 +1,25%
SARTORIUS AG... 81,79 +1,29%
CEWE STIFT.KGAA... 81,95 +1,80%
DELTICOM 17,21 ±0,00%
DAX
Chart
DAX 12.205,00 +0,02%
TecDAX 2.031,25 +0,03%
EUR/USD 1,0742 -0,24%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

MERCK 105,66 +1,45%
RWE ST 15,03 +1,01%
BASF 92,66 +0,91%
DAIMLER 69,23 -4,09%
DT. BANK 15,79 -2,30%
VOLKSWAGEN VZ 135,63 -1,00%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Crocodile Capital MF 140,69%
Structured Solutio AF 125,74%
Morgan Stanley Inv AF 109,66%
Fidelity Funds Glo AF 102,88%
First State Invest AF 97,28%

mehr