Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt SpaceX will 2018 Touristen zum Mond fliegen
Nachrichten Wirtschaft Deutschland / Welt SpaceX will 2018 Touristen zum Mond fliegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:52 28.02.2017
SpaceX plant 2018 Mondumrundung mit Weltraumtouristen – mit einem „Dragon“-Raumschiff. Quelle: Nasa/Planet Pix via ZUMA Wire
Washington

Das private Raumfahrtunternehmen SpaceX will bereits 2018 zwei zivile Weltraumtouristen um den Mond fliegen. Die beiden Kandidaten hätten bereits eine „bedeutende Anzahlung“ geleistet und seien dabei, Fitness- und Gesundheitstests zu absolvieren, teilte SpaceX am Montag (Ortszeit) mit. Die Namen der beiden Weltraumtouristen wurden nicht genannt.

Tech-Milliardär und Gründer von SpaceX, Elon Musk, sagte, die beiden Touristen würden sich kennen und trainierten derzeit für die Reise. „Sie sind sicherlich nicht naiv und wir tun alles, um ihr Risiko zu minimieren. Aber es liegt nicht bei null“, erklärte er. Die Identität der Personen gab er nicht preis. „Es ist keiner aus Hollywood“, sagte er lediglich. Auch die Höhe der Kosten wurden nicht mitgeteilt.

„FLy me to the moon ... Ok“

Mehrere Unternehmen haben bereits Touristen ins Weltall gebracht, jedoch wurde mit Raumfahrtlaien bisher keine Mondumrundung vorgenommen. Der bislang letzte bemannte Raumflug zum Mond war 1972 die „Apollo 17“-Mission der US-Raumfahrtbehörde Nasa gewesen. Nach seiner Pressekonferenz twitterte Musk ein fröhliches „Fly me to the moon... Ok“; vermutlich auch in Anspielung auf den Song von Frank Sinatra.

„Wie die Apollo-Astronauten vor ihnen, werden auch diese beiden Menschen mit den Hoffnungen und Träumen der Menschheit in den Weltraum reisen, angetrieben vom universellen Geist der Entdeckung“, hieß es von SpaceX. Die beiden Touristen sollen eine Schlaufe um den Mond fliegen, die sie auch weit hinter den Himmelskörper bringen würde. Alleine bis zum Mond sind es rund 386.000 Kilometer.

Nasa gratuliert SpaceX

Für den Flug solle das „Dragon“-Raumschiff benutzt werden, mit dem das Unternehmen im Auftrag der Nasa bereits Nachschub und laut Plan demnächst auch Astronauten zur Internationalen Raumstation ISS bringt. Noch dieses Jahr soll die für bemannte Transporte modifizierte Version des Raumschiffes erstmals getestet werden, allerdings noch unbemannt.

Die Nasa gratulierte ihrem „Branchenpartner“ per Mitteilung. Man arbeite bei der Aktion eng zusammen, hieß es. In der Geschichte der Menschheit flogen bisher 24 Astronauten zum Mond, zwölf liefen auf seiner Oberfläche.

Von dpa/AP/RND