Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Spatenstich für weltgrößtes Solarkraftwerk in Kalifornien
Nachrichten Wirtschaft Deutschland / Welt Spatenstich für weltgrößtes Solarkraftwerk in Kalifornien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:01 18.06.2011
Anzeige
Los Angeles

In Kalifornien entsteht das größte Solarkraftwerk der Welt mit der geplanten Maximalleistung eines Atomkraftwerks. In der Wüstenregion nahe Blythe, rund 350 Kilometer östlich von Los Angeles, erfolgte am Freitag der offizielle erste Spatenstich für das Milliardenprojekt. US-Innenminister Ken Salazar, Kaliforniens Gouverneur Jerry Brown und Solar-Millennium-Chef Christoph Wolff nahmen nach Mitteilung des Gouverneursbüros an der Zeremonie teil.

Die Erlanger Projektgesellschaft Solar Millennium steht hinter dem solarthermischen Kraftwerk Blythe, das im vergangenen Herbst die Baugenehmigung erhalten hatte. Gouverneur Brown verwies darauf, dass die Anlage dem Westküstenstaat bei der Umsetzung seiner Umweltziele helfen wird. Bis 2020 will Kalifornien 33 Prozent seines Energiebedarfs durch erneuerbare Energien, darunter Wind- und Sonnenenergie, decken.

Nach Firmenangaben gab die US-Regierung im April die sogenannte bedingte Zusage (Conditional Commitment) für Kreditgarantien von 2,1 Milliarden Dollar. Diese Garantien sind die Voraussetzung für die Finanzierung von 75 Prozent der Baukosten von insgesamt 2,8 Milliarden Dollar (1,9 Mrd Euro).

Die vier geplanten Anlagen, die Sonnenlicht mit Parabolspiegeln bündeln, haben eine Leistung von jeweils 242 Megawatt. Im Jahr 2013 soll der erste Strom geliefert werden. Mit einer Leistung von am Ende knapp 1000 Megawatt liegt das Kraftwerk in der Größenordnung eines Atomkraftwerks. Es soll genug Energie für 300.000 bis 750.000 Haushalte liefern.

dpa/jhf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Porsche und VW lassen sich trotz zahlreicher Hindernisse nicht von ihrem Weg in eine gemeinsame Zukunft abbringen und treiben ihre Fusionspläne energisch voran. „Unser klares gemeinsames Ziel ist die Verschmelzung“, sagte Porsche-SE-Chef Martin Winterkorn am Freitag bei der Hauptversammlung in Stuttgart: „Porsche und Volkswagen schließen jetzt die Reihen.“

17.06.2011

Der spanische Baukonzern ACS ist bei der geplanten Mehrheitsübernahme des deutschen Konkurrenten Hochtief am Ziel. ACS halte mehr als 50 Prozent der Hochtief-Anteile, teilte der MDax-Konzern am Freitag in Essen mit.

17.06.2011

Beeindruckend schnell ist Nordzucker die Ertragswende gelungen. Der Konzerngewinn fiel im Geschäftsjahr 2010/11 mit 91 Millionen Euro doppelt so hoch aus wie erwartet. Die Anteilseigner bekommen eine Dividende von 0,46 Euro je Aktie, womit sie für den Ausfall der Ausschüttung im Vorjahr, dem ersten mit einem Verlust seit Gründung des Unternehmens, entschädigt werden sollen. Schulden wurden abgebaut.

Carola Böse-Fischer 17.06.2011
Anzeige