Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Berentzen hadert mit dem Alkohol
Nachrichten Wirtschaft Deutschland / Welt Berentzen hadert mit dem Alkohol
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:51 24.03.2016
Das Berentzen-Label befindet sich auf den Spirituosenflaschen. Quelle: Friso Gentsch/Archiv
Anzeige
Haselünne

Der Gewinn im Schnapssegment, das rund die Hälfte der Ertragskraft bei Berentzen ausmacht, soll leicht sinken. Zudem sieht Berentzen für das Auslands-Spirituosengeschäft keine Besserung. Die politische Lage auf den Kernmärkten Osteuropa und Türkei hatten den Absatz 2015 um gut 11 Prozent absacken lassen. Die jüngsten Anschläge in der Türkei dürften den Vertriebskanal Hotel nun noch zusätzlich belasten.

Bei den alkoholfreien Getränken und den erst kürzlich zugekauften Frischsaftsystemen rechnet Berentzen 2016 dagegen mit "deutlicher Steigerung". Im abgelaufenen Jahr stiegen die Umsätze der Gruppe um gut 3 Prozent auf fast 159 Millionen Euro. Unter dem Strich halbierte sich der Gewinn von 4,2 Millionen aus dem Jahr 2014 auf 2,2 Millionen Euro. Jedoch hatten 2014 rund 5,5 Millionen Euro Entschädigungen von Pepsi für einen vorzeitig beendeten Vertrag Berentzen in die schwarzen Zahlen gerettet, eigentlich war das Ergebnis wie 2013 rot.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Apps für Wohnzimmerlampen, surfende Fernseher und der Schrittzähler am Arm: Auch die simpelsten Geräte werden vernetzt, tauschen Daten aus, lassen sich mit dem Smartphone fernsteuern. Doch das "Internet der Dinge" verbirgt auch einige Risiken.

27.03.2016

Ein weiterer Rückschlag für VW: Neben der Abgas-Krise müssen sie nun auch noch 177.000 Passats weltweit zurückrufen. Diese könnten Probleme an der Zentralelektrik aufweisen - ein Motorausfall könnte dadurch verursacht werden.

23.03.2016

Der Maschinenbauer LPKF steht nach einer fast zwanzigjährigen Erfolgsfahrt auf der Bremse. Die Zahlen für 2015 sind rot, die Aktionäre blicken auf einen Totalausfall der Dividende. Grund für den Dämpfer sind massive Rückschläge beim größten Hoffnungsträger.

Lars Ruzic 23.03.2016
Anzeige