Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Das bringt das Sparpreis-Ticket der Bahn

Stiftung Warentest Das bringt das Sparpreis-Ticket der Bahn

Quer durch Deutschland für 19 Euro: Das verspricht die Deutsche Bahn mit ihrem Sparpreis-Ticket. Die Stiftung Warentest hat ausprobiert, für wen sich das Angebot lohnt und wie viel die Kunden damit sparen können.

Voriger Artikel
Commerzbank verzeichnet Milliardengewinn
Nächster Artikel
Commerzbank lässt die Krise hinter sich

Fahrkartenautomat der Deutschen Bahn (Archivbild): Mit dem Sparpreis-Ticket seien fast 90 Prozent Ersparnis drin, urteilt die Stiftung Warentest.

Quelle: Fredrik von Erichsen/dpa

Berlin. Die Deutsche Bahn (DB) verkauft noch bis zum 20. März Sparpreis-Tickets zum Preis von 19 Euro. Damit können Kunden in der 2. Klasse mit dem ICE, IC oder EC reisen – und zwar bundesweit von Fernverkehrsbahnhof zu Fernverkehrsbahnhof, wie das Unternehmen erklärt. Die Bahn bietet die Tickets online auf bahn.de sowie in ihren Reisezentren und Reisebüros an. Der Preis gilt für eine einfache Fahrt.

Ersparnis bis zu 90 Prozent

Mit dem Ticket können Bahn-Kunden für wenig Geld durch Deutschland reisen, lobt die Stiftung Warentest. Zum Beispiel koste eine ICE-Fahrt von München nach Hamburg normalerweise 142 Euro – mit dem Sparpreis-Ticket aber nur 19 Euro. Das Aktionsangebot ermögliche deshalb eine Ersparnis von 87 Prozent. Inhaber einer Bahncard 25 zahlten sogar nur 14,25 Euro.

Allerdings gilt das Angebot nur, solange der Vorrat reicht. Deshalb probierten die Mitarbeiter der Stiftung Warentest aus, für wen sich das Angebot überhaupt lohnt. Dafür überprüften sie am 11. Februar – dem Beginn der Aktion – mehr als 2500 Reiseverbindungen auf verschiedenen Strecken und an mehreren Reisetagen aus. "Ergebnis: Die Ausbeute für die nächsten Wochen und Monate ist recht ordentlich", schreiben sie auf der Internetseite der Stiftung.

Freitags geringere Chance auf ein Ticket

Wenn die Tester eine Reise mehrere Wochen im Voraus buchten, habe ihnen die Bahn bei mehr als 50 Prozent der Verbindungen ein Sparpreis-Ticket angeboten. Kurzfristig, also für den Folgetag, hätten sie dagegen selten ein 19-Euro-Ticket buchen können. "Dennoch kann sich auch hier ein Versuch lohnen."

Außerdem wollten die Tester wissen, an welchem Tagen die Chancen auf ein Sparpreis-Ticket am besten sind. Dafür versuchten sie, Reisen für die Verbindungen Hamburg-München, Berlin-Hamburg und Leipzig-Stralsund einen Monat im Voraus zu buchen. Montags bis mittwochs wurde ihnen für 60 bis 70 Prozent der Verbindungen ein Sparpreis angeboten, freitags und sonntags dagegen für weniger als die Hälfte, und samstags "erhöht sich die Zahl günstiger Fahrkarten, je später man reist".

Weitere Hinweise der Stiftung Warentest und der Deutschen Bahn:

  • Die Sparpreis-Tickets gelten auch für die Sprinter-Züge.
  • Es besteht Zugbindung. Das heißt: Das Sparpreis-Ticket gilt nur für die Züge auf der Fahrkarte. Aber fällt ein Zug aus oder verspätet er sich erheblich, darf auch eine andere Verbindung genommen werden.
  • Reisende müssen einen Fernzug nehmen (ICE, IC, EC). Das Sparpreis-Ticket gilt nicht für Regionalzüge, sondern nur für die Strecke von "Fernverkehrsbahnhof zu Fernverkehrsbahnhof".

wer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Deutschland / Welt

Der Abgasskandal erschüttert den Volkswagen-Konzern. Lesen Sie hier alle Berichte und Hintergründe zur Diesel-Affäre. mehr

Aktienkurse regionaler Unternehmen

CEWE STIFT.KGAA... 83,92 +2,25%
CONTINENTAL 187,92 +0,71%
DELTICOM 16,08 +1,16%
HANNO. RÜCK 95,24 +0,78%
SALZGITTER 28,98 +1,94%
SARTORIUS AG... 74,07 +1,12%
SYMRISE 65,83 +1,65%
TALANX AG NA... 27,21 -0,15%
TUI 12,77 +1,75%
VOLKSWAGEN VZ 115,05 +1,02%
DAX
Chart
DAX 10.482,00 +1,16%
TecDAX 1.793,00 +0,78%
EUR/USD 1,1217 -0,01%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

LINDE 148,25 +3,42%
DT. BANK 10,84 +2,27%
THYSSENKRUPP 21,29 +2,20%
RWE ST 14,52 -0,27%
MÜNCH. RÜCK 166,37 +0,22%
BEIERSDORF 84,24 +0,24%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
AXA IM Fixed Incom RF 211,74%
Bakersteel Global AF 144,74%
Crocodile Capital MF 129,14%
Stabilitas PACIFIC AF 129,02%
Structured Solutio AF 118,43%

mehr