Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Kreditnehmer profitieren von Banküberfällen

Studie von Wissenschaftlern Kreditnehmer profitieren von Banküberfällen

Wenn eine Bank überfallen worden ist, können die Kunden der Filiale auf bessere Kreditkonditionen hoffen. Das fanden Finanzwissenschaftler heraus. Ihre Erklärung: Die Bankmitarbeiter sind durch den Überfall so verängstigt, dass sie andere Menschen so wenig wie möglich sehen wollen.

Voriger Artikel
Merkel freut sich über selbstparkende Autos
Nächster Artikel
US-Notenbank schiebt Zinswende auf

Banküberfall im Film – Faye Dunaway in der Rolle der Bonnie Parker.

Quelle: Archiv

Hannover. Statistisch gesehen wird eine Bank nur alle 50 Jahre überfallen – doch wenn es passiert, können solche Zahlen keinen Trost spenden. Auch dass der Täter die Filiale in der Regel nach durchschnittlich drei Minuten wieder verlässt und nur bei jedem hundertsten Überfall jemand verletzt wird, hilft den Angestellten nicht weiter – ob sich "ihr" Räuber an die Statistik halten wird, wissen sie erst hinterher. Ein Bewaffneter, der plötzlich hereinstürmt, darf also auf den Schock vertrauen, den er auslöst.

Dass Banker unterschiedlich auf so eine Bedrohung reagieren, wissen Psychologen inzwischen. Während manche die seelische Erschütterung schnell überwinden, kann das Erlebte bei anderen zum Trauma werden. Viele Überfallene haben Angst davor, ihre Bank könnte erneut ausgeraubt werden – auch wenn die Wahrscheinlichkeit dafür nicht sehr groß ist. Aber das war beim ersten Überfall ja auch schon so.

Niedrigere Zinsen

Der Schock der Angestellten hilft aber nicht nur dem Bankräuber – auch die Kunden haben dadurch offenbar einen Vorteil, ohne etwas davon zu ahnen. Zwei Forscher haben jetzt untersucht, wie sich das Trauma eines Überfalls auf den geschäftlichen Alltag auswirkt. Dazu haben sie 389 Überfälle aus den Jahren 1998 bis 2011 in Kolumbien ausgewertet. Das überraschende Ergebnis: Wer in den Tagen nach einem Bankraub einen Kredit beantrage, bekomme bessere Konditionen, schreiben die Finanzwissenschaftler Paola Acevedo und Steven Ongena in einer aktuellen Studie.

Die Angestellten der ausgeraubten Banken waren zwar nicht bereit, ihren Kunden plötzlich mehr Geld zu leihen, als sie das vor dem Überfall getan hätten. Aber sie verlängerten die Dauer der Darlehen. Im Durchschnitt laufen Kredite in Kolumbien über 5,4 Monate – nach einem Überfall verlängerte sich dieser Zeitraum um bis zu 3,3 Monate. Auch die Zinsen fielen etwas niedriger aus.

Angst vor Menschen

Der Grund: Die Angestellten hätten im Anschluss an den Raub generell Angst vor Menschen, schreiben die Autoren. Wer gleich günstige Konditionen auslobe, erspare sich lange Verhandlungen – und je länger ein Kredit laufe, desto später kämen die Mitarbeiter wieder mit dem Kunden in Kontakt, lautet das Fazit der Studie. Ein solches Verhalten sei typisch für "posttraumatische Belastungsstörungen".

Doch den Kunden hilft ein genaues Studium der Polizeimeldungen nicht immer weiter. Zum einen reagieren Banker nur so, wenn der Täter sie mit einer Schusswaffe bedrohe, fanden Acvedo und Ongena heraus. Trete der Täter vergleichsweise zivil auf, müssten sich die Kreditnehmer mit den üblichen Konditionen begnügen.

Zum anderen seien die Kunden nur für kurze Zeit im Vorteil: Etwa zwei Wochen nach dem Überfall pendelten sich Laufzeit und Zinshöhe wieder auf dem normalen Niveau ein.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Deutschland / Welt

Der Abgasskandal erschüttert den Volkswagen-Konzern. Lesen Sie hier alle Berichte und Hintergründe zur Diesel-Affäre. mehr

Aktienkurse regionaler Unternehmen

CEWE STIFT.KGAA... 81,65 -0,83%
CONTINENTAL 182,49 +0,26%
DELTICOM 17,76 -1,60%
HANNO. RÜCK 103,37 +0,17%
SALZGITTER 34,25 -2,47%
SARTORIUS AG... 70,18 +2,42%
SYMRISE 57,93 +3,89%
TALANX AG NA... 31,87 +1,04%
TUI 12,94 -1,36%
VOLKSWAGEN VZ 127,73 -0,29%
DAX
Chart
DAX 11.236,50 +0,29%
TecDAX 1.756,50 +0,18%
EUR/USD 1,0562 ±0,00%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

FMC 77,20 +3,47%
FRESENIUS... 69,87 +2,31%
BEIERSDORF 78,43 +1,86%
DT. BANK 17,32 -3,34%
THYSSENKRUPP 23,48 -2,44%
INFINEON 16,20 -1,12%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 170,60%
Crocodile Capital MF 121,61%
Polar Capital Fund AF 106,75%
Fidelity Funds Glo AF 100,02%
Morgan Stanley Inv AF 96,13%

mehr