24°/ 13° Regen

Navigation:
Die Flugbegleiter sind streikbereit
Mehr aus Deutschland / Welt

Tarifkonflikt bei Germanwings Die Flugbegleiter sind streikbereit

Im Tarifkonflikt bei der Lufthansa-Tochter Germanwings lässt die Gewerkschaft Ufo die Muskeln spielen. Weit über die Hälfte der Flugbegleiter sei in der Gewerkschaft und damit streikbereit.

Voriger Artikel
Deutsche Annington verpatzt Börsengang
Nächster Artikel
Streit in Griechenland, Portugal wankt

Germanwings droht ein Streik der Flugbegleiter.

Quelle: dpa

Frankfurt/Main . Vor den möglicherweise entscheidenden Tarifverhandlungen bei der Lufthansa-Tochter Germanwings gibt sich die Kabinengewerkschaft Ufo kampfbereit. "Wir haben weit mehr als die Hälfte der Flugbegleiter organisiert", sagte Ufo-Chef Nicoley Baublies am Mittwoch der Nachrichtenagentur dpa. Germanwings tue gut daran, die Streikfähigkeit der Gewerkschaft nicht zu unterschätzen, zumal in den vergangenen Wochen noch zahlreiche neue Mitglieder beigetreten seien. Ufo droht für den Fall eines Scheiterns der Verhandlungen bereits ab Montag mit ersten Streikmaßnahmen. Der Streik einer Mehrheit der rund 700 Flugbegleiter würde den Lufthansa-Konzern an einer empfindlichen Stelle treffen.

Der vormalige Billigflieger Germanwings soll bis Ende 2014 mit seiner günstigeren Kostenstruktur große Teile des Europaverkehrs übernehmen und in die Gewinnzone bringen. Der Umbau abseits der Drehkreuze Frankfurt und München ist wichtigster Einzelpunkt in dem konzernweiten Programm "Score" zur Verbesserung des operativen Jahresergebnisses um 1,5 Milliarden Euro. Zu Wochenbeginn war das dreistufige Tarifsystem der "neuen Germanwings" gestartet worden.

Entscheidung am Ende der Woche

Die Ufo-Delegation geht mit einer eindeutigen Urabstimmung im Rücken in die Verhandlungen, die am Donnerstag im rheinischen Bad Honnef beginnen und bis in die Nacht zum Samstag andauern könnten. Bereits am Mittwoch waren die Hürden für einen Arbeitskampf genommen, wie Baublies berichtete. Die Abstimmung unter den Gewerkschaftsmitgliedern läuft noch bis Freitag. Ufo hatte die Urabstimmung bereits eingeleitet, obwohl noch Verhandlungstermine anstanden.

Germanwings hat sich bislang optimistisch gezeigt, in der Verhandlung zu beiderseitig akzeptablen Ergebnissen kommen zu können. Ufo war mit einer Forderung nach fünf Prozent mehr Geld in die seit neun Monaten andauernde Tarifrunde gegangen. Zudem will sie befristete Arbeitsverträge ausschließen und einen späteren Wechsel der Germanwings-Flugbegleiter zur Lufthansa organisieren. Auch bei den Piloten mit ihrer Gewerkschaft Vereinigung Cockpit steht eine Tarifeinigung bei Lufthansa/Germanwings aus. Lufthansa-Chef Christoph Franz hatte die Tarifpartner gemahnt, die Kostenvorteile von 20 bis 30 Prozent unterhalb des Lufthansa-Niveaus nicht zu verspielen. "Germanwings muss günstig bleiben. Wenn dies durch zu hohe Tarifabschlüsse nicht mehr gegeben ist, hat auch die Germanwings ihre Existenzgrundlage verloren", hatte der Lufthansa-Chef in einem Interview gesagt.

dpa

Voriger Artikel Voriger Artikel
Nächster Artikel Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Neues Preissystem bei Germanwings
Foto: Die Lufthansa ändert ihre Strukturen: Künftig werden alle Deutschland- und Europaflüge abseits der Drehkreuze Frankfurt und München von Germanwings angeboten.

Die Lufthansa macht einen großen Schritt ins Billigflugsegment. Ihre Tochter Germanwings übernimmt wesentliche Teile des Europaverkehrs, der so wieder rentabel werden soll. Der Plan birgt Risiken. Die Flugbegleiter-Gewerkschaft Ufo droht mit Streik.

mehr
Anzeige

Aktienkurse regionaler Unternehmen

CEWE Stiftung &... 50,70 +1,06%
CONTINENTAL 164,99 +0,27%
DELTICOM 27,36 -0,36%
HANNO. RÜCK 65,05 -0,60%
SALZGITTER 28,31 -0,30%
Sartorius VZ 90,60 -0,14%
SYMRISE 39,99 -1,16%
Talanx AG 27,03 +1,14%
TUI 10,81 +0,14%
VOLKSWAGEN VZ 176,42 -0,75%
DAX
DAX 9.600,00 -0,56%
TecDAX 1.249,50 -0,28%
EUR/USD 1,3390 -0,15%

Quelle: Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

FMC 50,60 +1,20%
THYSSENKRUPP 21,53 +0,84%
DT. POST 24,45 +0,74%
INFINEON 8,57 -5,04%
HEID. CEMENT 57,42 -2,68%
RWE 30,77 -1,74%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
SEB Concept Biotec AF 153,73%
JB EF Health Innov AF 149,49%
ESPA Stock Biotec AF 148,95%
DWS Biotech AF 143,57%
DekaLux-BioTech CF AF 142,82%

mehr

Wirtschaftszeitung bestellen

HAZ-Wirtschaftszeitung kostenfrei bestellen

Sie interessieren sich für die gedruckte Version der HAZ-Wirtschaftszeitung und möchten keine Ausgabe verpassen. Dann bestellen Sie hier Ihr Exemplar.mehr

Anzeige
Luftverkehr
Eine Maschine der Fluglinie Easyjet passiert am während der Startphase das neue Terminal des Flughafens BER in Schönefeld.

Der Chef des Hauptstadtflughafens, Hartmut Mehdorn, stellt sich heute einer Anhörung im Berliner Abgeordnetenhaus. Im Bauausschuss soll er die Fragen der Abgeordneten zur Zukunft des Bauprojekts in Schönefeld beantworten. mehr