Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Tausende Franken neben Flugzeugwrack entdeckt

Verunglückter Unister-Chef Tausende Franken neben Flugzeugwrack entdeckt

Zwar keine verkohlten Reste von Millionenbeträgen, aber immerhin rund 10.000 Schweizer Franken sind an der Unglücksstelle in Slowenien nach dem tödlichen Flugzeugabsturz von Unister-Chef Thomas Wagner entdeckt worden. Bei dem Unglück am Donnerstag waren vier Deutsche ums Leben gekommen.

Voriger Artikel
US-Ankläger nehmen Winterkorn ins Visier
Nächster Artikel
Rekord-Strafe für Lkw-Kartell

Bei dem Absturz in Slowenien war Unister-Chef Thomas Wagner ums Leben gekommen. Nahe des Wracks wurden 10.000 Schweizer Franken gefunden.

Quelle: dpa/Archiv

Leipzig. Mehrere Tage nach dem tödlichen Flugzeugabsturz von Unister-Chef Thomas Wagner in Slowenien hat die Polizei den Fund einer größeren Summe Bargeld bestätigt. An der Unglücksstelle bei Predmeja im Westen des Landes seien rund 10.000 Schweizer Franken (rund 9200 Euro) entdeckt worden, teilten die Behörden in Nova Gorica am Dienstag auf Anfrage mit. In den vergangenen Tagen hatte es immer wieder Berichte über einen Geldkoffer mit mehreren Millionen Euro an Bord gegeben - die Polizei hatte dies bisher aber nicht kommentiert.

Wagner, der über Unister Portale wie fluege.de und ab-in-den-urlaub.de betrieb, war mit einer Privatmaschine am vergangenen Donnerstag auf dem Weg nach Venedig nach Leipzig abgestürzt. Insgesamt starben vier Deutsche. Nach Unternehmensangaben war Wagner auf Investorensuche gewesen. Am Montag meldete die Internetfirma Insolvenz an.

Wie geht es bei den Reiseportalen weiter?

Nach dem Insolvenzantrag der Unister Holding GmbH schließt der vorläufige Insolvenzverwalter Lucas Flöther eine Insolvenz der Tochterfirmen des Konzerns nicht aus. Das erklärte er in einem Interview mit dem MDR-Magazin "Umschau".

Die Unister Holding GmbH ist eine Firma in der Unister-Unternehmensgruppe, deren Aufgabe nach Informationen aus dem Handelsregister nicht die Vermittlung und der Verkauf von Reisen und Flügen ist, sondern vor allem die Organisation der Unternehmensgruppe. Daher hat diese Pleite nach Einschätzung der Verbraucherschützer kaum Auswirkungen auf Reisekunden. Den Kundenkontakt haben vor allem Portalbetreiber wie die ab-in-den-urlaub Betriebsgesellschaft mbH (Ab-in-den-Urlaub.de) und die Unister Travel Betriebsgesellschaft mbH (fluege.de). Im Falle ihrer Insolvenz besteht für Kunden die Gefahr, dass gegebenenfalls Anzahlungen, die über die Portale an die Reise- oder Fluganbieter gehen sollten, nicht weitergleitet worden sind und so in die Insolvenzmasse von Unister fallen. Darauf weisen Verbraucherschützer des Bundesverbandes Verbraucherzentrale hin. Solche Forderungen müssten die Betroffenen dann im Rahmen des Insolvenzverfahrens anmelden.

dpa/ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Nach Flugzeugabsurz von Wagner

Wenige Tage nach dem tödlichen Flugzeugabsturz von Internet-Millionär Thomas Wagner hat der Ab-in-den-Urlaub-Betreiber Unister am Montag Insolvenz angemeldet. Zu Unister gehören mehr als 40 Internetportale.

mehr
Mehr aus Deutschland / Welt

Der Abgasskandal erschüttert den Volkswagen-Konzern. Lesen Sie hier alle Berichte und Hintergründe zur Diesel-Affäre. mehr

Aktienkurse regionaler Unternehmen

VOLKSWAGEN VZ 137,44 -0,16%
CONTINENTAL 210,10 -1,11%
TUI 14,82 +1,54%
SALZGITTER 37,19 -2,61%
HANNO. RÜCK 100,62 +0,10%
SYMRISE 64,42 -0,16%
TALANX AG NA... 33,71 -0,30%
SARTORIUS AG... 82,36 +0,79%
CEWE STIFT.KGAA... 74,48 -0,52%
DELTICOM 13,05 -0,76%
DAX
Chart
DAX 12.582,00 -0,10%
TecDAX 2.407,75 -0,09%
EUR/USD 1,1861 +0,12%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

MERCK 98,39 +1,98%
BAYER 111,40 +1,04%
FMC 81,55 +0,94%
RWE ST 19,10 -5,65%
DT. BANK 13,53 -2,73%
THYSSENKRUPP 24,38 -2,59%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 139,97%
Allianz Global Inv AF 111,91%
Commodity Capital AF 101,91%
Crocodile Capital MF 94,34%
BlackRock Global F AF 92,96%

mehr