Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
Technik-Pionier Nest startet in Deutschland

Smarthome-Firma Technik-Pionier Nest startet in Deutschland

Die US-Firma Nest ist berühmte für seine vernetzten Rauchmelder und sprechenden Überwachungskameras. Bislang gab es die Produkte nur in den Staaten, doch nun will der Tech-Pionier auch in Deutschland groß durchstarten.

Voriger Artikel
Rekord! Gazprom liefert so viel Gas wie nie zuvor
Nächster Artikel
Riesige Nachfrage bei Wohnmobilen

Ganz schön smart: Nest startet nun auch in Deutschland.

Quelle: Nest

München. Der Smarthome-Pionier Nest bringt seine Geräte nun auch nach Deutschland. Zunächst sollen der vernetzte Rauchmelder und die Sicherheitskameras verfügbar sein, der lernende Thermostat, mit dem die Firma 2011 in den USA bekannt wurde, soll später folgen. Nest habe vor einem Deutschland-Start erst die technische Basis ausbauen wollen, sagte Mitgründer Matt Rogers. Ab Mitte Februar sollen die Produkte über Onlineshops und den Einzelhandel erhältlich sein.

Nest gehört seit rund drei Jahren zur Google-Mutter Alphabet, der Kaufpreis lag damals bei aufsehenerregenden 3,2 Milliarden Dollar. Im vergangenen Jahr geriet Nest in Negativschlagzeilen. Der zweite Mitgründer und Chef, Tony Fadell, verließ die Firma, nachdem sein Führungsstil ins Gerede kam. Der Gründer des von Nest übernommenen Sicherheitskamera-Anbieters Dropcam, Gred Duffy, warf Fadell vor, Fortschritte zu bremsen und schrieb, er bereue, sein Unternehmen verkauft zu haben. Zugleich versucht Alphabet, die Kosten in seinen neuen Produktbereichen zu drücken.

Firma investiert in Expansion

Rogers betonte, Nest habe nicht weniger, sondern mehr Geld als früher zur Verfügung. Die Firma investiere in neue Produkte und die internationale Expansion. „2017 wird ein sehr großes Jahr für uns.“ Neben Deutschland startet Nest auch in Österreich, Italien und Spanien.

Der Gründer des Automatisierungsunternehmens Nest, Matt Rogers

Der Gründer des Automatisierungsunternehmens Nest, Matt Rogers.

Quelle: dpa

Von der Konkurrenz, die inzwischen in Europa eigene vernetzte Thermostate, Kameras und Rauchmelder auf den Markt gebracht hat, will sich Nest mit einer besseren Bedienung und einer ausgebauten technischen Infrastruktur im Hintergrund abheben: „Keiner hat das bisher in Millionen Haushalten umgesetzt.“

Datentausch nur auf Kundenwunsch

Für die Sprachsteuerung können Nest-Geräte mit Amazons Assistenzsoftware Alexa im Lautsprecher „Echo“ sowie Googles Konkurrenz-Modell „Home“ verknüpft werden. Apples Siri wird nicht unterstützt. Daten mit Google würden nur im Rahmen der Verknüpfung zur Sprachsteuerung auf Kundenwunsch geteilt, betonte Rogers. Beim Thermostat braucht Nest noch mehr Zeit, um ihn an in Deutschland gängige Heizsysteme anzupassen.

Von RND/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Debatte wurde beendet
Die Debatte zu diesem Artikel ist beendet. Auf HAZ.de können Sie die Themen des Tages diskutieren – hier finden Sie die aktuellen und vergangenen Themen im Überblick.
Mehr aus Deutschland / Welt

Der Abgasskandal erschüttert den Volkswagen-Konzern. Lesen Sie hier alle Berichte und Hintergründe zur Diesel-Affäre. mehr

Aktienkurse regionaler Unternehmen

VOLKSWAGEN VZ 169,66 -0,05%
CONTINENTAL 223,46 -0,13%
TUI 16,10 +1,04%
SALZGITTER 45,21 +0,57%
HANNO. RÜCK 108,27 +0,39%
SYMRISE 71,30 +0,86%
TALANX AG NA... 34,45 +0,28%
SARTORIUS AG... 80,91 +0,01%
CEWE STIFT.KGAA... 87,89 -0,01%
DELTICOM 11,61 -1,38%
DAX
Chart
DAX 13.089,50 -0,28%
TecDAX 2.527,75 -0,33%
EUR/USD 1,1826 +0,00%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

THYSSENKRUPP 23,72 +1,90%
DT. POST 40,38 +1,07%
LUFTHANSA 29,80 +0,75%
RWE ST 18,37 -11,72%
E.ON 9,29 -4,32%
FRESENIUS... 66,04 -1,24%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 279,58%
Commodity Capital AF 220,68%
Stabilitas PACIFIC AF 120,02%
FPM Funds Stockpic AF 100,40%
SEB SICAV 2 SEB Ea AF 96,04%

mehr