Volltextsuche über das Angebot:

25°/ 13° Gewitter

Navigation:
VW-Mitarbeiter streiken gegen Entlassungen

Werk in Brasilien VW-Mitarbeiter streiken gegen Entlassungen

Tausende Arbeiter in einer Volkswagen-Fabrik in Brasilien sind aus Protest gegen die Entlassung von 800 Kollegen am Dienstag in einen unbefristeten Streik getreten. Zu dem Ausstand in dem Werk in São Bernardo do Campo nahe der Metropole São Paulo hatte die Gewerkschaft der Metallarbeiter der Region aufgerufen.

Voriger Artikel
Fernbus-Anbieter wollen zusammenarbeiten
Nächster Artikel
Verbraucherpreise im Euroraum gehen zurück
Quelle: dpa/Symbolbild

São Bernardo do Campo. Ihren Angaben zufolge waren 800 Mitarbeiter schriftlich darüber informiert worden, dass sie nach dem Jahreswechsel nicht mehr auf ihre Posten zurückkehren könnten. Der Gewerkschaft zufolge sind 1300 weitere Jobs in der Fabrik gefährdet. In dem Werk arbeiten rund 13.000 Menschen. Der Autobauer selbst erklärte, der Automobilsektor in Brasilien sei in den vergangenen zwei Jahren geschrumpft und begründete die Entlassungen mit den gefallenen Verkaufs- und Exportzahlen. Demnach ging der Absatz in Brasilien im vergangenen Jahr um 7,15 Prozent zurück.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
271.000 Beschäftigte in Deutschland
„Seit Jahren ein zuverlässiger und kraftvoller Beschäftigungsmotor“:  Der VW-Konzern - hier die Produktion im Wolfsburger Stammwerk - beschäftigt allein in Niedersachsen mehr als 120 000 Mitarbeiter. Auch bei VW Nutzfahrzeuge in Hannover erhielten in jüngster Zeit viele Zeitarbeitskräfte einen Arbeitsvertrag des Konzerns.

Volkswagen schafft trotz konjunktureller Unbilden und eines selbst auferlegten Effizienzprogramms weiterhin Tausende von Arbeitsplätzen. Allein im Inland sind in den vergangenen zwölf Monaten einschließlich November 11.000 Stellen im Konzern entstanden.

  • Kommentare
mehr
Mehr aus Deutschland / Welt

Nach dem großen VW-Abgasskandal sind etwa 2,4 Millionen Kunden bundesweit von der gigantischen Rückrufaktion betroffen. Einer von ihnen ist HAZ-Redakteur Enno Janssen. In einer Serie berichtet er, wie es nun für ihn und die anderen Kunden wirklich weitergeht. mehr

Der Abgasskandal erschüttert den Volkswagen-Konzern. Lesen Sie hier alle Berichte und Hintergründe zur Diesel-Affäre. mehr

Aktienkurse regionaler Unternehmen

CEWE STIFT.KGAA... 60,68 -0,51%
CONTINENTAL 192,60 +0,53%
DELTICOM 15,71 +1,09%
HANNO. RÜCK 100,09 -0,53%
SALZGITTER 26,82 -0,22%
SARTORIUS AG... 241,35 -0,39%
SYMRISE 56,75 +0,82%
TALANX AG NA... 30,08 +0,11%
TUI 13,81 +0,09%
VOLKSWAGEN VZ 137,63 +1,67%
DAX
Chart
DAX 10.343,00 +0,55%
TecDAX 1.693,50 +0,19%
EUR/USD 1,1149 +0,12%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DAIMLER 61,78 +1,91%
BAYER 87,20 +1,86%
VOLKSWAGEN VZ 137,63 +1,67%
THYSSENKRUPP 19,54 -0,56%
SIEMENS 97,93 -0,29%
HEID. CEMENT 76,51 -0,22%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Access Fund Vermög GF 3.056,30%
Access Fund Vermög GF 2.934,24%
Access Fund Vermög GF 2.844,35%
Access Fund Vermög GF 2.673,67%
AXA IM Fixed Incom RF 187,66%

mehr