Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Bis zu 10.000 Euro Prämie für alte Diesel
Nachrichten Wirtschaft Deutschland / Welt Bis zu 10.000 Euro Prämie für alte Diesel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:07 08.08.2017
Aus alt mach’ neu: VW will für alte Diesel-Autos eine Art Umweltprämie zahlen.   Quelle: dpa
Anzeige
Wolfsburg/Hannover

Der Wolfsburger Konzern will Kunden eine Umweltprämie für ihre alten Diesel-Modelle mit den Abgasnormen Euro 1 bis Euro 4 zahlen. Die Herstellermarke des alten Fahrzeugs soll demnach keine Rolle spielen. Bedingung: Die Fahrzeuge müssen verschrottet werden.

Kennen Sie alle Marken des Volkswagen-Konzerns? Das sollten sie über Volkswagen wissen.

Die vom 8. August bis 31. Dezember geltende Prämie soll vom Konzern und nicht aus Steuermitteln finanziert werden. Durch den Kaufanreiz soll die Abgasbelastung durch giftige Stickoxide reduziert werden, die in mehreren Großstädten für ein Fahrverbot von Dieseln sorgen könnten. Für den Erwerb von Autos mit alternativen Antriebsarten wie Erdgas- oder Elektromotor stellt VW zudem je bis zu 2380 Euro in Aussicht.

Die Prämie ist gestaffelt nach Modell: Beim Kauf eines Up! gibt es 2000 Euro, beim Polo 3000 Euro, bei Golf, Golf Sportsvan, Golf Variant, Tiguan, Tiguan Allspace, Beetle Cabrio 5000 Euro, beim Touran 6000 Euro, beim Passat und Sharan 8000 Euro sowie 10.000 für einen neuen Touareg.

Hohe Prämien auch bei VW Nutzfahrzeuge

Auch VW Nutzfahrzeuge aus Hannover gewährt hohe Rabatte: Bei gleichen Bedigungen werden bis zu 10.000 Euro Prämie gezahlt. Die erhalten Käufer eines neuen Multivan mit Euro-6-Norm. Bei einer Caravelle sind es 7000 Euro, bei einem Transporter 6000 Euro, bei einem Caddy 4000 oder 5000 Euro – je nach Modell.

Auch die Konzerntochter Audi bietet modellabhängig zwischen 3000 und 10 000 Euro für den Umstieg auf neue Autos.

Davon könnten nach Angaben des Kraftfahrtbundesamtes (KBA) 6,3 Millionen Fahrzeughalter profitieren.

Das zahlen andere Hersteller

Nach dem Diesel-Gipfel Anfang August kündigte BMW ebenfalls eine „Umweltprämie“ von bis zu 2000 Euro an für Kunden mit einem Dieselfahrzeug mit Euro-4-Abgasnorm oder älter. Bedingung ist allerdings der Erwerb eines BMW-Elektroautos i3, eines Plug-in-Hybrids oder eines Dieselwagens mit der Euro 6-Norm.

Auch Toyota will den Umstieg auf Hybridfahrzeuge mit einem Zuschuss erleichtern. Ford hatte ebenfalls einen „Umweltbonus“ zwischen 2000 und 8000 Euro bei der Verschrottung alter Diesel-Fahrzeuge bis zum Baujahr 2006 angekündigt. Auch Daimler kündigte einen „vierstelligen“ Umweltbonus für Euro 4-Fahrzeuge an.

abr/sbü (mit dpa)

Wer per Flieger reist, muss längst nicht mehr nur für das Ticket lohnen. Für Gepäck, Platzwahl und vieles mehr langen viele Fluggesellschaften extra zu. Dass sich das rechnet, untermauert eine aktuelle Studie: Allein die US-Gesellschaft United macht dadurch mehr als 6 Milliarden Dollar Umsatz – zusätzlich.

08.08.2017

Die Geschäfte von Lufthansa und Co. laufen gut, doch im internationalen Wettbewerb verlieren die deutschen Fluggesellschaften Marktanteile im Passagier- und Frachtgeschäft. Zu diesem Ergebnis kommt der Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL) in seiner Bilanz für die erste Hälfte dieses Jahres.

08.08.2017

Nach dem Ausstieg von Bosch vor einigen Jahren müssen sich erneut viele Solartechniker in Arnstadt um ihre Zukunft sorgen. Bei einer Belegschaftsversammlung bei Solarworld ging es für viele nur noch um den Sozialplan.

07.08.2017
Anzeige