Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
VW ruft 680.000 Wagen in USA zurück

Takata-Problem-Airbags VW ruft 680.000 Wagen in USA zurück

Wegen möglicher gefährlicher Defekte an Airbags muss auch Volkswagen wie erwartet in den USA einen großen Rückruf starten. Rund 680 000 Wagen müssten vorsorglich wegen denkbarer Probleme mit Teilen des Lieferanten Takata in die Werkstätten, sagte ein VW-Sprecher am Mittwoch. 

Voriger Artikel
Deutsche greifen immer mehr zu Bio-Lebensmitteln
Nächster Artikel
Billigöl: Fluch oder Segen?

Nach dem Dieselgate sind jetzt auch noch die Takata-Airbags problematisch.

Quelle: Friso Gentsch/dpa

Wolfsburg. Betroffen seien die Modelle Passat, Eos, Golf und der Jetta in seiner Kombiversion. Es gehe um die Baujahre 2006 bis 2014, wobei die Zeitspanne nicht auf alle Modelle zutreffe. Zu den Kosten machte VW keine Angaben, das werde mit Takata geregelt.

In der Regel bilden Zulieferer schon vorsorglich Rückstellungen für Rückrufe, bei denen sie wegen Mängeln in die Haftung kommen können. Die Mängel an den Airbags des japanischen Herstellers Takata sind seit längerem ein branchenweites Problem, das sich jüngst ausweitete. Weltweit sind im Takata-Zusammenhang auch schon Todesfälle bekannt. Der VW-Sprecher versicherte: "Wir hatten konzernweit überhaupt keine Beanstandungen."

Der Rückruf geschehe vorsorglich, Takata und die US-Behörden hätten den Kreis der Fahrzeuge entsprechend eingegrenzt. Auch Daimler ist stark von der jüngsten Ausweitung des Debakels um defekte Takata-Airbags in den USA betroffen. Der deutsche Autobauer hatte am Dienstag mitgeteilt, 705.000 Mercedes-Benz-Pkw und rund 136.000 Daimler-Vans vorsorglich in die Werkstätten zu beordern.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Deutschland / Welt

Nach dem großen VW-Abgasskandal sind etwa 2,4 Millionen Kunden bundesweit von der gigantischen Rückrufaktion betroffen. Einer von ihnen ist HAZ-Redakteur Enno Janssen. In einer Serie berichtet er, wie es nun für ihn und die anderen Kunden wirklich weitergeht. mehr

Der Abgasskandal erschüttert den Volkswagen-Konzern. Lesen Sie hier alle Berichte und Hintergründe zur Diesel-Affäre. mehr

Aktienkurse regionaler Unternehmen

CEWE STIFT.KGAA... 71,14 -0,22%
CONTINENTAL 187,84 +0,30%
DELTICOM 14,88 -0,16%
HANNO. RÜCK 91,22 +0,40%
SALZGITTER 27,32 +0,67%
SARTORIUS AG... 73,38 -0,55%
SYMRISE 64,05 +0,33%
TALANX AG NA... 26,75 +0,64%
TUI 11,07 -0,15%
VOLKSWAGEN VZ 127,01 +1,21%
DAX
Chart
DAX 10.310,00 +0,61%
TecDAX 1.704,50 +0,74%
EUR/USD 1,0991 +0,03%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

INFINEON 14,93 +1,65%
VOLKSWAGEN VZ 127,01 +1,21%
DAIMLER 61,40 +1,15%
BASF 71,00 -1,58%
FRESENIUS... 68,12 +0,18%
MÜNCH. RÜCK 147,69 +0,19%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
AXA IM Fixed Incom RF 207,66%
Stabilitas PACIFIC AF 136,99%
Crocodile Capital MF 115,75%
Structured Solutio AF 106,37%
Stabilitas GOLD+RE AF 106,14%

mehr