Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -7 ° bedeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Veganz ruft Hanf-Proteinpulver bei dm zurück

Drogeriemarktkette Veganz ruft Hanf-Proteinpulver bei dm zurück

Seit Mitte April vertreibt die Drogeriemarktkette dm vegane Produkte von Veganz. Jetzt ruft das Unternehmen sein Hanfprotein-Pulver zurück. Bei Kleinkindern könnte die Tageshöchstdosis an der psychoaktiven Cannabis-Substanz THC überschritten werden.

Voriger Artikel
Verzichtet VW-Vorstand freiwillig auf Boni?
Nächster Artikel
Passat-Rückruf wird zum Fiasko

Der Berliner Hersteller Veganz warnt vor einem über die Drogeriemarktkette dm vertriebenen Hanfprotein-Pulver.

Quelle: dpa

Berlin. Der Berliner Hersteller Veganz warnt vor einem über die Drogeriemarktkette dm vertriebenen Hanfprotein-Pulver. Das "Veganz Hanfprotein-Pulver Rohkostqualität" enthalte so viel Delta-9-Tetrahydrocannabinol (THC), dass bei Kleinkindern die maximal empfohlene tägliche Aufnahme überschritten werden könne, hieß es in Informationen des Unternehmens, die das Verbraucherportal lebensmittelwarnung.de am Montag veröffentlichte. Kunden könnten das Produkt zurückgeben und erhielten den Kaufpreis erstattet.

THC ist eine psychoaktive Cannabis-Substanz, die berauschend wirken kann. Den Angaben von Veganz zufolge werden bei der Verzehrmenge von mindestens 25 Gramm Pulver am Tag, die auf der Packung empfohlen wird, etwa 20 Mikrogramm THC aufgenommen. Es sei nicht auszuschließen, dass das Pulver auch für die Ernährung von kleinen Kindern benutzt werde, erklärte Veganz. Bei zwei- bis dreijährigen Kindern mit einem Körpergewicht von 15 Kilogramm könne das dazu führen, dass die maximal empfohlene THC-Menge deutlich überschritten werde. "Eine erhöhte Aufnahme ist aus allgemeinen Vorsorgegründen als unerwünscht zu betrachten", erklärte das Unternehmen.

Betroffen sind demnach 200-Gramm-Packungen mit der Losnummer 6012 und dem Barcode 42604kr. Das Produkt wurde den Angaben zufolge ausschließlich über dm vertrieben. Die beiden Firmen hatten erst vor knapp einer Woche die Ausweitung ihrer Kooperation bekannt gemacht.

afp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Deutschland / Welt

Der Abgasskandal erschüttert den Volkswagen-Konzern. Lesen Sie hier alle Berichte und Hintergründe zur Diesel-Affäre. mehr

Aktienkurse regionaler Unternehmen

CEWE STIFT.KGAA... 76,52 -0,60%
CONTINENTAL 189,31 +0,26%
DELTICOM 17,71 -0,34%
HANNO. RÜCK 100,82 -0,74%
SALZGITTER 35,29 -0,55%
SARTORIUS AG... 69,70 -1,94%
SYMRISE 57,15 +0,08%
TALANX AG NA... 31,97 +0,67%
TUI 12,92 -0,26%
VOLKSWAGEN VZ 146,10 +0,24%
DAX
Chart
DAX 11.555,00 +0,13%
TecDAX 1.837,00 +0,06%
EUR/USD 1,0699 -0,12%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

LUFTHANSA 11,85 +4,44%
MERCK 102,31 +0,54%
SIEMENS 116,56 +0,33%
DT. BANK 17,42 -1,26%
HEID. CEMENT 84,88 -1,19%
MÜNCH. RÜCK 177,35 -0,78%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Stabilitas PACIFIC AF 154,71%
Structured Solutio AF 154,04%
Crocodile Capital MF 129,90%
Stabilitas GOLD+RE AF 101,15%
Fidelity Funds Glo AF 97,35%

mehr