Volltextsuche über das Angebot:

33 ° / 18 ° wolkig

Navigation:
Warren Buffett verschenkt 2,8 Milliarden Dollar

US-Starinvestor Warren Buffett verschenkt 2,8 Milliarden Dollar

Die Milliardäre in den USA spenden gerne und viel - und machen daraus auch keinen Hehl. Warren Buffett ist besonders großzügig. Der Starinvestor spendete jetzt 2,8 Milliarden Dollar.

Voriger Artikel
Sparpläne sorgen für Wirbel bei VW
Nächster Artikel
Neue Klamotten zum Nulltarif

Spendabel: US-Starinvestor Warren Buffett.

Quelle: dpa

Omaha. US-Starinvestor Warren Buffett gibt einen weiteren Teil seines Vermögens für den guten Zweck her. Der 83-Jährige spendete 2,8 Milliarden Dollar (2,1 Mrd Euro) in Form von Aktien seiner Investmentholding Berkshire Hathaway, wie aus einer Börsenmitteilung vom Dienstag (Ortszeit) hervorgeht. Insgesamt 21,7 Millionen sogenannte B-Aktien gingen an mehrere gemeinnützige Stiftungen. Das größte Aktienpaket im Wert von mehr als 2,1 Milliarden Dollar erhielt die Stiftung seines Freundes und Microsoft-Gründers Bill Gates und dessen Frau Melinda. Die restliche Spende verteilt sich zu etwa gleichen Teilen auf die Stiftungen seiner drei erwachsenen Kinder sowie auf seine eigene Stiftung, die den Namen seiner verstorbenen Frau Susan Thompson Buffett trägt.

Buffett verschenkt jedes Jahr einen nennenswerten Teil seines Vermögens. Leisten kann er sich das locker: Der gewiefte Investor und Firmenchef gilt als der drittreichste Mensch der Welt. Das US-Magazin „Forbes“ schätzt sein Vermögen auf 65,9 Milliarden Dollar. Privat ist Buffett für seinen eher bescheidenen Lebensstil bekannt. Buffett und Gates touren seit 2010 um die Welt, um andere Milliardäre für den guten Zweck zu gewinnen. Die Initiative trägt den Namen „The Giving Pledge“ oder zu deutsch „Das Spendenversprechen“. Dutzende Superreiche machen mittlerweile mit. Einmal jährlich versteigert Buffett auch ein Mittagessen mit ihm. Das brachte zuletzt 2,2 Million Dollar ein.

Buffett wird wegen seines guten Riechers fürs Geldverdienen auch das „Orakel von Omaha“ genannt nach seinem Heimatort. Zu seiner Holding zählen gut 80 Tochterfirmen, darunter der Autoversicherer Geico, die Frachteisenbahn Burlington Northern Santa Fe oder der Ketchup-König H.J. Heinz. Hinzu kommen große Aktienpakete an Konzernen wie Goldman Sachs, IBM und Coca-Cola.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Nach Ölpreissturz

Der Verfall des Ölpreises hat US-Multimilliardär und Investorenlegende Warren Buffett veranlasst, seine Firmenbeteiligungen zu überdenken. Seine Investmentfirma Berkshire Hathaway hat die Anteile an den großen US-Ölunternehmen Exxon Mobil und ConocoPhillips verkauft.

mehr
Mehr aus Deutschland / Welt

Der Abgasskandal erschüttert den Volkswagen-Konzern. Lesen Sie hier alle Berichte und Hintergründe zur Diesel-Affäre. mehr

Aktienkurse regionaler Unternehmen

CEWE STIFT.KGAA... 75,60 +0,04%
CONTINENTAL 188,10 +0,04%
DELTICOM 17,08 +1,24%
HANNO. RÜCK 90,51 -0,38%
SALZGITTER 28,28 -0,53%
SARTORIUS AG... 70,82 +0,18%
SYMRISE 66,73 -0,67%
TALANX AG NA... 25,77 -0,19%
TUI 12,01 +0,25%
VOLKSWAGEN VZ 122,35 +1,85%
DAX
Chart
DAX 10.484,50 -0,43%
TecDAX 1.709,50 -0,48%
EUR/USD 1,1291 +0,00%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

VOLKSWAGEN VZ 122,35 +1,85%
HEID. CEMENT 82,11 +0,51%
SIEMENS 107,27 +0,48%
FMC 78,94 -0,70%
FRESENIUS... 65,23 -0,59%
Henkel VZ 117,37 -0,39%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
AXA IM Fixed Incom RF 204,00%
Morgan Stanley Inv AF 127,63%
Structured Solutio AF 127,45%
Crocodile Capital MF 126,32%
Franklin Templeton AF 121,23%

mehr