Volltextsuche über das Angebot:

4°/ -1° wolkig

Navigation:
Abo bestellen HAZ-Shop HAZ Media Store AboPlus HAZ Service
Niedersachsen
Standort in Gifhorn
Die klassischen Conti-Produkte rund um Brems-, Schlauch- und Dämpfungssysteme leiden unter der Billigkonkurrenz.

Der Betriebsrat des von Kürzungen bedrohten Continental-Werkes in Gifhorn zeigt sich kämpferisch. Eine erste Sondierung
 war jedoch ohne Ergebnis geblieben. Das Unternehmen versucht derweil über Altersteilzeit und Aufhebungsverträge Personal abzubauen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Finanzmarkt
Will das Kapital der Landesbank weiter stärken: Nord/LB-Chef Gunter Dunkel.

Bei der Nord/LB geht es deutlich aufwärts. In den ersten drei Quartalen erzielte die Bank mehr als dreimal so viel Gewinn wie vor einem Jahr.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Expansion
Rübenanlieferung bei Nordzucker: Weil die Zuckermärkte in Europa gesättigt sind, strebt der Braunschweiger Konzern nach Afrika.Foto: dpa

Der Nordzucker-Konzern will offenbar seine Expansionspläne in Afrika vorerst zu den Akten legen. Das betrifft vor allem ein beabsichtigtes Engagement in Sambia, wo die Pläne am weitesten gediehen waren. Darüber werde eine Aufsichtsratssitzung des Braunschweiger Zuckerkonzerns Anfang nächsten Monats entscheiden.

mehr
Auch in Niedersachsen

Die Agentur für Arbeit hat für den November einen leichten Rückgang der Arbeitslosenzahlen ermittelt. Die Zahl sank um 16.000 auf 2.717.000 arbeitslose Menschen. Die Arbeitslosenquote blieb unverändert bei 6,3 Prozent. Auch in Niedersachsen wurden weniger Arbeitslose verzeichnet.

mehr
Schuldenfalle
HannoverSchuldnerberatung im K-Punkt mit Matthias Wenzel.(Foto/Rainer Surrey)

Das Girokonto bis zur Schmerzgrenze überzogen, alle Reserven aufgebraucht, und dann gibt auch noch das Auto den Geist auf. Fast zwölf Prozent der Erwachsenen in der Region Hannover sind überschuldet. Die Schuldenfalle schnappt für viele schneller zu, als gedacht.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Trend zum Online-Banking
Zentrale der Hannoverschen Volksbank. Manche Kunden des Geldinstituts haben künftig längere Wege zur nächsten Filiale.  Foto: Eberstein

Die Hannoversche Volksbank will ihr Filialnetz ausdünnen. Im nächsten Jahr soll die Zahl der Zweigstellen von 60 auf 50 sinken. Damit reagiert das Geldinstitut auf den Trend zum Online- beziehungsweise Mobile-Banking mittels Computer und Handy, der zu weniger Kundenbesuchen in den Filialen führt.

mehr
IG Metall bemängelt Arbeitsbedingungen
Foto: Eine Studie kommt zu dem Ergebnis, dass Beschäftigte in der Wind- und Solarindustrie schlecht bezahlt werden.

Die erneuerbaren Energien sollen Arbeitsplätze und Einkommen in Norddeutschland schaffen. Doch bei der Bezahlung und den Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten hinkt die Branche einer Studie zufolge hinterher.

mehr
Über 2020 hinaus
Gute Aussichten für den Volkswagen-Standort in Hannover.

Volkswagen hat die in Hannover drohende Beschäftigungslücke geschlossen. Das Werk in Stöcken werde künftig auch hochwertigere Varianten des Großtransporters Crafter und des Stadtlieferwagens Caddy produzieren, teilten Betriebsrat und Landesregierung mit.

mehr
Trotz Sparprogramms

Trotz des angekündigten milliardenschweren Sparprogramms will der Autobaer Volkswagen in den nächsten fünf Jahren wie geplant investieren. Konzernchef Martin Winterkorn kündigte hohe Entwicklungsausgaben an. Wie sich das für die niedersächsischen Standorte auswirkt, ist noch nicht bekannt.

mehr
Ausgaben

Wie verteilt VW seine Milliarden-Ausgaben in den kommenden Jahren? Welche Standorte profitieren, welche neuen Technologien werden verstärkt gefördert? 84,2 Milliarden Euro sollen in den nächsten fünf Jahren fließen - heute entscheidet der VW-Aufsichtsrat in Wolfsburg, wo und wie investiert wird.

mehr
Preise auf dem Weltmarkt
Wirtschaftserträge pro Hof 2013/2014: Ackerbaubetriebe mussten ein Minus um knapp 26 Prozent auf rund 88.600 Euro hinnehmen. (Stand 30. Juni 2014)

Die niedersächsischen Landwirte haben ein ordentliches Jahr hinter sich, blicken aber mit Sorge auf die aktuelle Entwicklung. Die Preise auf dem Weltmarkt und das russische Embargo führen zu deutlich geringeren Erträgen.

mehr
Tag der niedersächsischen Wirtschaft
Zweifel am Sinn der hohen Ausgaben für die Energiewende: Hermann Albers, Präsident des Bundesverbandes Windenergie, EWE-Chef Werner Brinker, HAZ-Chefredakteur und Moderator Hendrik Brandt, Wirtschaftsminister Olaf Lies und Carl van Dyken, Geschäftsführer der Nordenhamer Zinkhütte, (v. l.) diskutieren beim niedersächsischen Tag der Wirtschaft.

Die Stimmung in der Wirtschaft könnte besser sein. In dieser Analyse sind sich die Landesregierung und die Unternehmerverbände Niedersachsen (UVN) noch einig - über die Ursachen indes gehen die Meinungen deutlich auseinander. Ministerpräsident Stephan Weil pries die Energiewende als „gigantisches“ Investitionsprogramm.

mehr
Anzeige

Aktienkurse regionaler Unternehmen

CEWE Stiftung &... 52,05 +1,72%
CONTINENTAL 168,62 +0,03%
DELTICOM 19,21 -4,01%
HANNO. RÜCK 71,33 +0,23%
SALZGITTER 27,25 -2,36%
Sartorius VZ 94,86 +0,19%
SYMRISE 48,12 -0,88%
Talanx AG 25,12 +1,09%
TUI 13,26 +2,58%
VOLKSWAGEN VZ 184,01 +0,50%
DAX
DAX 9.969,50 +0,54%
TecDAX 1.351,00 +0,66%
EUR/USD 1,2452 -0,08%

Quelle: Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

LUFTHANSA 13,65 +3,17%
MERCK 80,29 +1,64%
Fresenius SE &... 43,58 +1,60%
INFINEON 7,88 -2,99%
THYSSENKRUPP 21,29 -1,24%
DT. TELEKOM 13,41 -0,78%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Bellevue(Lux) BB B AF 223,90%
PPF CP Global BioP AF 216,06%
DekaLux-BioTech CF AF 215,91%
DWS Biotech AF 214,87%
UBS (Lux) EF Biote AF 214,75%

mehr

Wirtschaftszeitung bestellen

HAZ-Wirtschaftszeitung kostenfrei bestellen

Sie interessieren sich für die gedruckte Version der HAZ-Wirtschaftszeitung und möchten keine Ausgabe verpassen. Dann bestellen Sie hier Ihr Exemplar.mehr

Anzeige