Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Warnstreik bei Salzgitter Stahl
Nachrichten Wirtschaft Niedersachsen Warnstreik bei Salzgitter Stahl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:15 10.03.2017
Nicht nur in Duisburg (Foto), sondern auch in Salzgitter haben Beschäftigte der Stahlindustrie an einem Warnstreik teilgenommen. Quelle: dpa/Archiv
Salzgitter

"Wir machen unmissverständlich klar, dass wir mit dem Angebot der Arbeitgeber nicht zufrieden sind", sagte Matthias Wilhelm von der IG Metall am Freitag. Sollte es in der dritten Tarifrunde am 16. März in Düsseldorf kein verbessertes Angebot geben, scheue die Gewerkschaft vor weiteren Arbeitskampfmaßnahmen nicht zurück.

In den Verhandlungen für die die 72 000 Beschäftigten in der nordwestdeutschen Stahlindustrie fordert die IG Metall 4,5 Prozent mehr Geld rückwirkend zum 1. März für zwölf Monate, sichere Altersteilzeit und faire Werkverträge. Das Angebot der Arbeitgeber lag zuletzt bei einem Lohnplus von 1,3 Prozent für 15 Monate.

lni

Niedersachsen Landesarbeitsgericht Bremen - Wilde Streiks bleiben verboten

Den Klägern in Bremen ging es um eine grundsätzliche Entscheidung: Dürfen Beschäftigte auch ohne Gewerkschaftsaufruf ihre Arbeit niederlegen? Der Richter am Landesarbeitsgericht fand die Frage zwar spannend, gab darauf aber keine Antwort.

09.03.2017

Nach dem Ende des Streits unter den Gesellschaftern sieht die hannoversche Syntellix AG nun glänzende Zukunftsaussichten. Gründer und Haupteigentümer Utz Claassen malte am Mittwoch die Chancen in den hellsten Farben.

Albrecht Scheuermann 09.03.2017

Ist die Alterversorgung von Sparkassen-Vorständen in Niedersachsen allzu üppig ausgestaltet? Jedenfalls meint dies die Gewerkschaft Verdi. Sie fordert Einschnitte, weil bereits nach fünf Jahren Geld fließt.

Albrecht Scheuermann 11.03.2017