Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Eine Eisheizung spart Geld

Enercity-Effizienzpreis Eine Eisheizung spart Geld

Eine Eisheizung klingt wie ein Widerspruch in sich: Richtig installiert kann sie jedoch den Energiebedarf eines Gebäudes deutlich verringern - und Preise gewinnen. Beides ist dem Heizungsspezialisten Viessmann und der Analysefirma Galab jetzt gelungen.

Voriger Artikel
Niederländischer Premier steckt im Obama-Stau
Nächster Artikel
Arbeitslosenzahl auf 2,744 Millionen gesunken

Für seine wissenschaftlichen Leistungen ausgezeichnet: Klimaforscher Schellnhuber (l.) mit Stadtwerke-Chefin Zapreva.

Hannover. Für die Entwicklung von „Europas größtem kommerziell betriebenen Eisspeicher für Wärme- und Kälte-Nutzung“ in einem Laborneubau in Hamburg sind beide Unternehmen am Mittwoch mit dem mit 10.000 Euro dotierten „Enercity-Effizienzpreis“ der Stadtwerke Hannover ausgezeichnet worden. Den Gewinnern sei es gelungen, den Wärme- und Kältebedarf des Gebäudes um 59 Prozent zu senken“, sagte TÜV-Nord-Chef Guido Rettig als Laudator.

Die Analysemaschinen von Galab erzeugen viel Abwärme - zugleich muss die Laborluft kontinuierlich ausgetauscht und klimatisiert werden. Herkömmliche Klima­konzepte mit Wärmerückgewinnung nutzten die Energie teilweise zum Heizen im Winter - aber im Sommer müsse mit elektrischer Energie gekühlt werden, erklärt das Unternehmen. So kam man auf die Idee mit dem Eisspeicher: Im Winter wird die Energie dem Wasser über eine Wärmepumpe zum Heizen der Laborluft entzogen, sodass der Eisspeicher langsam zufriert. Im Sommer hingegen wird die Laborluft im Gebäude über ein Rohrsystem im Fußboden mit der gespeicherten Kälte gekühlt - der Eisspeicher taut dann langsam wieder auf.

Der zweite Effizienz-Preis ging an die Stadtwerke Georgsmarienhütte: Der lokale Versorger hat ein Konzept zur Behandlung von Klärschlamm entwickelt. Damit wird in einem mehrstufigen Prozess mehr Energie erzeugt, als zum Betrieb der Anlage nötig ist.

Dass die Stadtwerke Hannover mit ihrer Preisverleihung Ambitionen auf eine größere Aufmerksamkeit haben, zeigt die Wahl des dritten Preisträgers: Den Klimaforscher Prof. Hans-Joachim Schellnhuber zeichnete die Jury für sein Lebenswerk aus. Der 65 Jahre alte Wissenschaftler ist Präsident des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung und hat als einer der ersten vor den Folgen der Erderwärmung gewarnt. Dass sich die Weltklimakonferenz in Paris im vergangenen Jahr darauf geeinigt habe, die globale Erwärmung auf weniger als 2 Grad Celsius gegenüber dem Niveau vor Beginn der Industrialisierung zu begrenzen, sei auch seinem Einfluss zuzuschreiben, sagte Hannovers Oberbürgermeister Stefan Schostok.

Der Geehrte mochte den optimistischen Unterton seines Laudators jedoch nicht teilen. Paris habe zwar die richtigen Signale ausgesendet, sagte Schellnhuber. „Selbst wenn die Beschlüsse so umgesetzt werden, spielen wir mit dem Klima aber immer noch russisches Roulette.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Niedersachsen

Der Abgasskandal erschüttert den Volkswagen-Konzern. Lesen Sie hier alle Berichte und Hintergründe zur Diesel-Affäre. mehr

Aktienkurse regionaler Unternehmen

CEWE STIFT.KGAA... 80,18 -0,38%
CONTINENTAL 179,65 +4,52%
DELTICOM 17,11 +3,03%
HANNO. RÜCK 104,71 +1,79%
SALZGITTER 34,34 +4,96%
SARTORIUS AG... 67,82 -0,47%
SYMRISE 54,80 -0,31%
TALANX AG NA... 31,42 +1,63%
TUI 12,61 +2,21%
VOLKSWAGEN VZ 126,50 +4,08%
DAX
Chart
DAX 11.035,00 +0,44%
TecDAX 1.729,50 +0,64%
EUR/USD 1,0773 +0,15%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

THYSSENKRUPP 23,57 +6,88%
CONTINENTAL 179,65 +4,52%
VOLKSWAGEN VZ 126,50 +4,08%
RWE ST 11,72 -2,26%
FMC 74,12 -1,04%
FRESENIUS... 68,26 -0,54%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 159,95%
Crocodile Capital MF 122,39%
Stabilitas GOLD+RE AF 113,23%
Polar Capital Fund AF 105,26%
Fidelity Funds Glo AF 91,70%

mehr