Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Verbraucherschützer mahnen ADAC ab
Nachrichten Wirtschaft Niedersachsen Verbraucherschützer mahnen ADAC ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:08 03.07.2018
ADAC-Mitarbeiter: Fragwürdige Mitglieder-Rekrutierung Quelle: dpa
Hannover

Eine kostenlose Mitgliedschaft für Jugendliche, die automatisch in einen kostenpflichtigen Vertrag umgewandelt wird – mit dieser fragwürdigen Praxis hat der ADAC in der Vergangenheit neue Mitglieder gefunden. Erst nach einer Abmahnung durch die Verbraucherzentrale Hamburg änderte der Automobilclub sein Vorgehen, wie die Verbraucherschützer am Montag bekanntgaben.

Laut der Verbraucherzentrale bot der ADAC minderjährigen Fahrschülern im Rahmen von kostenlosen Fahrtrainings eine kostenfreie Clubmitgliedschaft für ein Jahr an. Drei Monate vor Ablauf des Jahres informierte er sie, dass ihr Tarif nun bald kostenpflichtig werde. Wer darauf nicht reagierte, erhielt als nächstes eine Zahlungsaufforderung über den jährlichen Beitrag in Höhe von 24 Euro.

Keine automatische Umstellung mehr

„Mit seinen Briefen verschleierte der ADAC die Rechtslage“, erklärte Julia Rehberg von der Verbraucherzentrale. Der von den Minderjährigen geschlossene Vertrag sei in der Regel nicht rechtmäßig, da die Eltern nicht zugestimmt hatten.

Ein ADAC-Sprecher bestätigte, dass der Autoclub seine Praxis nun geändert hat. Verträge würden nicht mehr automatisch umgewandelt. Stattdessen informiere man die jungen Autofahrer, dass ihre kostenlose Mitgliedschaft bald endet und biete ihnen dann an, einen kostenpflichtigen Vertrag abzuschließen.

Von Christian Wölbert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der finanzpolitischer Sprecher der Grünen im Niedersächsischen Landtag fordert Aufklärung über stille Einlagen. Die Nord/LB kontert: „Vorwürfe sind Unsinn.“

03.07.2018

Mehr als 3 Millionen Beschäftigte waren zuletzt nur befristet eingestellt – so viele wie noch nie zuvor. Doch für Betroffene muss das keine schlechte Nachricht sein.

03.07.2018

Gemüse, Kräuter und Salat im Küchenschrank anbauen: Zwei Gründer aus Hannover wollen mit NASA-Technik durchstarten. Zurzeit suchen sie einen Investor für die Serienproduktion.

03.07.2018