Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Biotechnica mit 450 Ausstellern eröffnet
Nachrichten Wirtschaft Niedersachsen Biotechnica mit 450 Ausstellern eröffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:46 06.10.2015
Rund 450 Aussteller aus 26 Ländern zeigen bis zum 8. Oktober ihre Produkte und Dienstleistungen in Hannover. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Biologisierung und Digitalisierung stehen im Mittelpunkt der internationalen Technologiemesse Biotechnica und der Labortechnikmesse Labvolution in Hannover. Zu den Neuheiten der am Dienstag eröffneten Doppelmesse zählen unter anderen der Blitztest für Legionellen im Trinkwasser und der antibakterielle Türgriff, um die Übertragung von Krankheiten zu verhindern. Als Weltpremiere wird nach Angaben der Messe auf der Labvolution ein voll vernetztes Musterlabor 4.0 in Aktion gezeigt.

Rund 450 Aussteller aus 26 Ländern zeigen auf 9100 Quadratmetern Ausstellungsfläche ihre Produkte und Dienstleistungen. Bei der Branchenschau stehen bis zum 8. Oktober die jüngsten Trends beim Einsatz der Biotechnologie in der Nahrungsmittelproduktion, der Medizintechnik oder der Industrie im Blickpunkt. Die Labvolution zeigt die ganze Welt der Labortechnik für Branchen wie Chemie, Pharma, Medizin- und Umwelttechnik. Außerdem gibt es ein Konferenzprogramm zu den Themen Laborautomation und Robotics, Genome Engineering sowie personalisierte Medizin. Die nächste Biotechnica/Labvolution soll im Frühjahr 2017 organisiert werden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Beseitigung des Abgas-Skandals wird für VW nicht so einfach: Wegen des Abgas-Skandals bei Volkswagen werden Techniker bei einigen Autos auch direkt an den Motoren Hand anlegen müssen.

06.10.2015

"Ich bin ganz offen: Das wird nicht ohne Schmerzen gehen". Der neue VW-Chef Matthias Müller kündigt eine strenge Haushaltsführung bei Europas größtem Autobauer an. Dennoch sind laut Betriebsratschef Bernd Osterloh aktuell keine Jobs bei Volkswagen gefährdet.

06.10.2015

Auf der nächsten Krisensitzung des VW-Aufsichtsrats soll der Weg freigemacht werden, damit Hans Dieter Pötsch zum neuen Vorsitzenden des Gremiums bestimmt werde kann. Doch geräuschlos geht die Personalie nicht über die Bühne, denn die Berufung des bisherigen Finanzvorstands ist nicht unumstritten.

09.10.2015
Anzeige