Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Cebit verkauft jetzt auch Tagestickets
Nachrichten Wirtschaft Niedersachsen Cebit verkauft jetzt auch Tagestickets
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:46 30.05.2018
Die Cebit beginnt am 11. Juni Quelle: Tim Schaarschmidt
Hannover

Die Deutsche Messe verkauft nun auch Tagestickets für die Cebit 2018. Die Eintrittskarten kosten 100 Euro. Bis vor Kurzem gab es lediglich Dauertickets für die gesamte Messewoche (200 Euro) sowie Abendtickets (15 Euro). „Die Einführung von Tagestickets war von vorneherein geplant“, sagte ein Sprecher der Deutschen Messe am Mittwoch. In den vergangenen Monaten hätten sich außerdem viele Interessenten nach Tagestickets erkundigt.

Mit den Tagestickets senkt die Cebit die Kosten für Besucher, die nur einen Tag bleiben wollen. Insgesamt gesehen liegen die Cebit-Preise 2018 aber höher als in den vergangenen Jahren. Außerdem verteilt die Messe über Partner wie Verbände und Handelskammern keine Freikarten mehr, sondern nur noch Rabatt-Codes. Weitere Ermäßigungen gibt es zum Beispiel für Studenten und Behörden-Mitarbeiter. Wer von einem Aussteller eingeladen wird, kommt nach wie vor kostenlos auf die Messe, die vom 11. bis 15. Juni stattfindet.

Von Christian Wölbert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Niedersachsen Spekulationen um Privatisierung - Nord/LB stärkt eigenes Kapitalpolster

Die Nord/LB hat ihr Eigenkapital aufgestockt. Entgegen der Spekulationen um eine Privatisierung der Bank, kündigte Vorstandschef Thomas Bürkle an, zusammen mit den Eigentümern - den Bundesländern Niedersachsen und Sachsen-Anhalt - ein Konzept vorstellen.

30.05.2018

Viele Hersteller werden nicht rechtzeitig mit Messungen fertig und müssen deshalb Modellvarianten streichen. Das trifft auch die Mitarbeiter.

01.06.2018

Bauen in Deutschland ist sehr teuer. Damit dies nicht so bleibt, schließt die Wohnungswirtschaft einen Vertrag mit neun Baufirmen. Ziel ist eine Kostenersparnis durch Standardisierung und Vorfertigung.

01.06.2018