Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
China wird Partnerland der Hannover Messe

Stärkung der Wirtschaftsbeziehungen China wird Partnerland der Hannover Messe

Deutschland und China wollen die Wirtschafts- und Handelsbeziehungen intensivieren. Um dieses Ziel konkreter zu machen, wird China im kommenden Jahr Partnerland der Hannover Messe. Eine entsprechende Vereinbarung ist bereits unterzeichnet.

Voriger Artikel
Bis zu 700 neue Jobs bei VWN möglich
Nächster Artikel
Degenhart fordert engere Kooperation bei Elektroautos

Wirtschaftsminister Philipp Rösler und der chinesische Industrieminister Miao Wei haben eine Vereinbarung unterzeichnet.

Quelle: Reuters

Die Volksrepublik China wird im nächsten Jahr Partnerland der Hannover Messe. Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) und der chinesische Industrieminister Miao Wei hätten am Dienstag in Berlin eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet, teilte die Messegesellschaft in Hannover mit. Damit sollen die Chancen für eine weitere Intensivierung der Wirtschafts- und Handelsbeziehungen konkretisiert und gestärkt werden. Die Unterzeichnung fand im Rahmen der deutsch-chinesischen Regierungskonsultationen im Kanzleramt statt.

China gehört zu den stärksten Ausstellernationen der Industrieschau - in diesem Jahr kamen über 500 Aussteller aus der Volksrepublik. Im kommenden Jahr werde die chinesische Regierung voraussichtlich staatliche Forschungsprojekte auf dem Gebiet der Energieeffizienz vorstellen, teilte die Messe mit. Für die deutsche und die internationale Industrie stelle das bevölkerungsreichste Land der Erde zudem einen enormen Markt dar. Angesichts einer Wirtschaftsdynamik mit Zuwachsraten von mehr als zehn Prozent pro Jahr sei China ein wichtiger Investor.

Deutschland ist Chinas größter europäischer Handelspartner. Das gilt insbesondere für die Bereiche Maschinenbau, Autoindustrie, Chemie und Umwelttechnologien. Damit bringe die deutsche Industrie ideale Voraussetzungen mit, um die Modernisierung der chinesischen Volkswirtschaft zu unterstützen, hieß es beim Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI). Notwendig seien jedoch auch der Abbau von Marktzugangsbeschränkungen und die Schaffung fairer Wettbewerbsbedingungen. Die Hannover Messe wird vom 23. bis 27. April 2012 in Hannover ausgerichtet.

jhe/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Niedersachsen

Der Abgasskandal erschüttert den Volkswagen-Konzern. Lesen Sie hier alle Berichte und Hintergründe zur Diesel-Affäre. mehr

Aktienkurse regionaler Unternehmen

VOLKSWAGEN VZ 165,74 -1,03%
CONTINENTAL 228,90 -0,65%
TUI 17,10 -2,43%
SALZGITTER 46,63 -0,09%
HANNO. RÜCK 111,40 -0,09%
SYMRISE 65,56 -1,50%
TALANX AG NA... 35,36 +0,34%
SARTORIUS AG... 102,00 +0,49%
CEWE STIFT.KGAA... 83,80 +1,45%
DELTICOM 11,00 +3,77%
DAX
Chart
DAX 12.384,50 -0,54%
TecDAX 2.561,75 -0,63%
EUR/USD 1,2406 -0,07%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. BANK 13,21 +2,13%
RWE ST 16,28 +1,81%
LUFTHANSA 27,09 +1,57%
DAIMLER 70,35 -2,83%
THYSSENKRUPP 22,67 -1,61%
FMC 86,52 -1,59%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 241,27%
Commodity Capital AF 208,08%
Polar Capital Fund AF 93,12%
UBS (Lux) Equity F AF 91,29%
SQUAD CAPITAL SQUA AF 86,29%

mehr