Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Das erwartet Besucher auf der Infa
Nachrichten Wirtschaft Niedersachsen Das erwartet Besucher auf der Infa
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:18 11.10.2017
Die feine Art: Eghlima Wehrmann, Inhaberin der Herrenhäuser Konditorei Mundus, arrangiert ihre Backwaren. Quelle: Dröse
Anzeige
Hannover

„Der Plan ist aber, nur dann größer zu werden, wenn es den Ausstellern und Besuchern auch Spaß macht“, sagt Projektleiterin Katja Flügel. Wer auf der Infa einen Stand aufbauen möchte, müsse teils auf langen Wartelisten stehen. „Und wir achten auf das Besondere. Für die Besucher ist es nicht schön, wenn es fünf ähnliche Stoffstände gibt“, sagt Flügel. So viele Aussteller wie in diesem Jahr habe es aber tatsächlich noch nie gegeben.

Flächenmäßig hat sich die diesjährige Infa nicht vergrößert: Wie im Vorjahr findet die Messe in acht Hallen und auf insgesamt 100.000 Quadratmetern statt. „Das Geheimnis der Infa ist die Wohlfühlatmosphäre – und dass man bei uns einfach einen schönen Tag erleben kann“, sagt Infa-Chefin Carola Schwennsen. Etwa 70 Prozent der Infa-Besucher kämen regelmäßig zu der Messe, die vom 14. bis zum 22. Oktober stattfindet.

Die Youtuberin Sally hat auf der Infa Kuchen-Kunstwerke präsentiert und zog so das Interesse vieler Messebesucher auf sich.

Die Themenbereiche der Einkaufsmesse reichen von Bauzubehör über Möbel, Mode und Haushaltswaren hin zu Spielzeugen und Bastelartikeln. Messegäste können an 200 unterschiedlichen Kursen teilnehmen und dabei ihre Näh-, Strick- oder Patchwork-Fertigkeiten üben. „Dazu gibt es auch einen Bereich des Online-Marktplatzes Dawanda“, sagt Flügel.

Wer sonst online nach selbst gemachten Geschenken, Babykleidung oder Accessoires suchen wolle, könne das auf der Messe in der Halle 23. Und: „Zum ersten Mal findet eine Näh-Rallye statt, bei der eine vorgegebene Strecke mit der Maschine abgenäht werden muss“, sagt Flügel.

Auf der Einkaufsmesse präsentieren rund 1400 Aussteller ihre Produkte. Bei der Eröffnungsfeier sang die Band Maybebob ihre Songs. 

Mit drei sogenannten Candy-Bars wird Eghlima Wehrmann bei der Messe vertreten sein. Die 31-Jährige ist Inhaberin der Konditorei Mundus in Herrenhausen. Vom Fan amerikanischer Backwaren hat sie sich zur Expertin für Cupcakes, Cookies und Torten entwickelt. „Die Einhorntorten und Kekse, die wir auf der Messe in Backshows herstellen, können von den Besuchern auch gern getestet werden“, sagt die Konditorin, die studierte Biologin ist.

Info: Erwachsene zahlen für den Eintritt 13,50 Euro an der Messekasse – online 11,50 Euro. Der Eintritt für Kinder bis einschließlich zwölf Jahre ist frei. Bis 17 Jahre sind 6,50 Euro zu zahlen. Weitere Informationen zu den Themenwelten und Ausstellern stehen auf www.meine-infa.de. Auf www.infa-kreativ.de kann man sich für die Workshops anmelden, die teilweise kostenlos sind.

Auch das gibt es zu erleben:

  • Kinderbuchautor liest am 21. Oktober
    Ingo Siegner, Autor der Geschichten vom kleinen Drachen Kokosnuss und den drei Erdmännchen Gustav, Rocky und Pauline aus dem Zoo Hannover, liest am 21. Oktober um 14 Uhr aus seinen Büchern vor. 
  • Berufsschüler zeigen Mode
    Vom 14. bis 16. Oktober zeigen Berufsschüler der Anna-Siemsen-Schule ihre selbst entworfenen und geschneiderten Modeschöpfungen. Sie geben auch Workshops zu Mode-Illustration und Farbberatung.  
  • Ein iPad, das Piano spielt
    „Für die Messe haben wir ein Highlight eingepackt“, sagt Ariane Jablonka, Geschäftsführerin des Klavierhauses Döll. Das Haus präsentiert ein Piano, das von einem iPad gespielt wird. 

Von Tomma Petersen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema
Aus der Stadt Hannover Messe lädt zum Tag der offenen Tür - Ein großes Fest zum 70. Geburtstag

Mit einem großen und bunten Tag der offenen Tür hat die Deutsche Messe in Hannover am Sonnabend ihren 70. Geburtstag gefeiert. "Hannover hat das größte und schönste Messegelände der Welt", sagte Oberbürgermeister Stefan Schostok. "Viele ausländische Gäste halten es für einen Freizeitpark."

Saskia Döhner 22.08.2017
Aus der Stadt Freizeitmesse startet am 1. Februar - Das werden die Highlights auf der kommenden ABF

Die Freizeitmesse ABF nimmt die Baumesse B.I.G. unter ihre Fittiche – und lockt vom 1. bis 5. Februar mit den Schwerpunkten mobiler Urlaub, Fahrrädern, Foto - und royalem Besuch. 800 Aussteller werden in acht Hallen ihre Neuheiten vorstellen.

Uwe Janssen 27.01.2017

Die Einkaufsmesse Infa ist am Sonntag mit einem leichten Besucherplus zu Ende gegangen. 191.000 Gäste sahen sich in den vergangenen neun Tagen die Stände der insgesamt 1400 Aussteller an. Das sind 1000 Besucher mehr als im vergangenen Jahr.

Tobias Morchner 23.10.2016

Der Rohstoffkonzern K+S will sich in den nächsten drei Jahren neu organisieren – um Wachstumschancen besser nutzen zu können. Das Unternehmen gibt dabei seine bisherige Zwei-Säulen-Struktur auf. Zur Zukunft des Werkes Sigmnundshall in Wunstorf gab es keine Neuigkeiten.

09.10.2017

Die Industriegewerkschaft Bergbau, Energie, Chemie warnt vor einer schleichenden Deindustrialisierung Deutschlands. Statt die industrielle Wertschöpfung im Land zu halten, würden Industrieprojekte verzögert, Investitionen behindert und Arbeitsplätze gefährdet.

Jens Heitmann 09.10.2017

Mehrere Konzerne wollen ihre hoch verzinsten Altverträge für Lebensversicherungen loswerden – Kritiker warnen vor den Folgen für die Kunden.

Albrecht Scheuermann 08.10.2017
Anzeige