Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Forschung von Luftfahrt- und Autobranche sollen verzahnt werden
Nachrichten Wirtschaft Niedersachsen Forschung von Luftfahrt- und Autobranche sollen verzahnt werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:38 07.09.2014
Ministerpräsident Stephan Weil will die Technologieförderung in Niedersachsen neu ausrichten. Quelle: dpa (Archiv)
Anzeige
Hannover

Die Landesregierung will die Technologieförderung neu ausrichten. Die 2008 ins Leben gerufene Initiative Niedersachsen Aviation soll weiterentwickelt und enger mit anderen Industrien verzahnt werden. „Wir wollen diese Landesinitiative künftig branchenübergreifend aufsetzen“, sagte Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) der Nachrichtenagentur dpa.

„Es wird auch Adressaten jenseits von Luft- und Raumfahrt geben, das wird eine Schnittmenge von ganz unterschiedlichen Industrien rund um ein absolutes Zukunftsthema sein; das gilt vor allem für die Automobilindustrie und die Windenergie.“ Die Konzentration von Niedersachsen Aviation auf die zukunftsträchtige Leichtbauweise sei erfolgreich. Weil: „Die hat sich so bewährt, dass man sieht: Da gibt es noch ganz andere Schnittstellen.“ Leichte Werkstoffe wie Karbonfasern seien nicht nur ein Top-Thema für Luft- und Raumfahrt.

„Für die Windenergie ist es eines der interessantesten Themen überhaupt - es geht um die Frage, wie man auf diese Art und Weise die Wirtschaftlichkeit weiter steigern kann“, sagte der Ministerpräsident. In Niedersachsen sichert sie mehr als zehntausend Arbeitsplätze. Auch die Luft- und Raumfahrt habe für Niedersachsen besondere Bedeutung - knapp 40.000 Jobs hängen nach Angaben des Ministerpräsidenten von ihr ab. „Dass sich möglicherweise völlig unterschiedliche und in Niedersachsen sehr stark aufgestellte Industrien gegenseitig ergänzen und befruchten - diesen Gedanken finde ich überaus reizvoll“, sagte Weil.  Zu den wesentlichen Aufgaben von Niedersachsen Aviation gehören die Anbahnung von Kooperationsprojekten im In- und Ausland sowie die Standortentwicklung und eine weitreichende Förderung von Betrieben der Branche. In Niedersachsen sind rund 250 meist mittelständische Betriebe in der zivilen Luftfahrt tätig - hinzu kommen weitere im Großraum Bremen.  

lni

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die durch eine Landesbürgschaft gestützten Nordseewerke in Emden kommen nicht aus der Krise. Nach Angaben des Betriebsrates hat das Unternehmen Anfang September erneut Kurzarbeit für die nächsten zwölf Monate angemeldet.

Jens Heitmann 08.09.2014

Die Göttinger Erneuerbare Energie Versorgung AG (EEV) ist ins Visier der Staatsanwaltschaft Braunschweig geraten. „Wir haben ein Ermittlungsverfahren eingeleitet, das sich gegen leitende Mitarbeiter der EEV richtet“, sagte eine Sprecherin der Anklagebehörde am Mittwoch.

Jens Heitmann 03.09.2014

Die Sünden der Vergangenheit lassen die Postbank Finanzberatung in Hameln nicht los. Heute werden weitere 100 Klagen gegen den einstigen BHW-Vertrieb beim Landgericht Hannover eingereicht.

Albrecht Scheuermann 05.09.2014
Anzeige