Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Zahl der Azubis im Handwerk steigt wieder
Nachrichten Wirtschaft Niedersachsen Zahl der Azubis im Handwerk steigt wieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:26 16.05.2018
Natalie Hergert ist die erste Handwerksmeisterin im Bezirk der Kammer Hannover, die die Meisterprämie erhält. Kammer-Hauptgeschäftsführer Peter Karst (links) und Präsident Karl-Wilhelm Steinmann gratulieren. Quelle: FRANZ FENDER
Hannover

 Die Handwerker in der Region Hannover und benachbarten Landkreisen haben 2017 eine Trendwende geschafft: Die Zahl der Auszubildenden stieg nach Jahren des Rückgangs erstmals wieder. Im Bezirk der Handwerkskammer Hannover waren im Dezember 8153 Lehrlinge eingetragen, 1,7 Prozent mehr als im Vorjahr. Das teilte die Kammer am Mittwoch auf ihrer Frühjahrsvollversammlung in Hannover mit. 

Die Trendwende habe man vor allem den Anstrengungen des Rekrutierungsteams der Kammer zu verdanken, sagte Hauptgeschäftsführer Peter Karst. Auch die bundesweite Imagekampagne des Handwerks (“Die Wirtschaftsmacht von nebenan“) habe geholfen. In ganz Niedersachsen ging die Azubi-Zahl 2017 leicht zurück, bundesweit stieg sie leicht.

Meisterprämie läuft an

Die Zahl der Handwerksbetriebe im Kammerbezirk ging 2017 allerdings erneut zurück, um 0,4 Prozent. Die Zahl der Meisterbetriebe sank sogar um 1,3 Prozent. Die Kammer hofft, dass die von der Landesregierung eingeführte niedersächsische „Meisterprämie“ sich als wirksames Gegenmittel gegen den Meisterschwund erweist. Wer seine Meisterprüfung im Handwerk bestanden hat, kann seit Kurzem vom Land einen Zuschuss zu den Ausbildungskosten in Höhe von 4000 Euro erhalten. 

Die Kammer gratulierte am Mittwoch der Gebäudereiniger-Meisterin Natalie Hergert aus Bückeburg zur bestandenen Prüfung: Sie stellt den ersten Antrag auf die Prämie im Bezirk, der die Region Hannover sowie die Landkreise Diepholz, Hameln, Nienburg und Schaumburg umfasst.

Die Zahl der Handwerksbetriebe ohne Meisterpflicht (zum Beispiel Fliesenleger) ist zwar erneut angestiegen. Aus Sicht der Kammer ist das allerdings kein positives Signal: Handwerker ohne einschlägige Qualifikation bildeten in der Regel keine Lehrlinge aus und stellten keine Mitarbeiter ein. „Die Dequalifizierungsspirale dreht sich weiter“, warnte die Kammer. Man kämpfe deshalb dafür, dass die Politik zum Beispiel für Fliesenlegerbetriebe wieder einen Meisterbrief voraussetzt.

Von Christian Wölbert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Umsätze steigen weiter, der Auftragsbestand ist gewaltig. Für die deutsche Bauindustrie sieht es rosig aus. Ohne Sorgen ist die Branche dennoch nicht.

16.05.2018

Der hannoversche Netzbetreiber HTP wächst, wundert sich aber über geringes Interesse an schnellen Glasfaserleitungen.

18.05.2018

Der Lasermaschinen-Hersteller LPKF in Garbsen hält trotz trotz Umsatz- und Gewinnminus im ersten Quartal an seinen Jahreszielen fest.

18.05.2018