Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Hannover Messe steigert Besucherzahl erneut

Industrie 4.0 Hannover Messe steigert Besucherzahl erneut

Die weltgrößte Industriemesse hat in diesem Jahr mehr Besucher und Aussteller angezogen als in den Vorjahren. Aus dem Ausland kamen sogar mehr Menschen nach Hannover als je zuvor.

Voriger Artikel
Continental startet besser als erwartet ins Jahr
Nächster Artikel
Siemens übernimmt Hacon

Roboterarme auf der Hannover-Messe 2017

Quelle: Rainer Jensen

Hannover. Die Hannover-Messe hat ihre Besucherzahl erneut gesteigert. 225.000 Menschen kamen in diesem Jahr zur weltgrößten Industriemesse, teilte der Veranstalter Deutsche Messe AG am Freitag mit. Im Vergleichsjahr 2015 waren es 217.000.

Mehr als 75.000 Besucher kamen aus dem Ausland. In der 70-jährigen Geschichte der Hannover-Messe ist das ein neuer Rekord. Die Top-Besucherländer waren China (9000), Niederlande (6200), Indien (5300) und das Partnerland Polen (5000).

Mit dem traditionellen Rundgang von Bundeskanzlerin Angela Merkel hat am Montag die Hannover Messe für Besucher begonnen.

Zur Bildergalerie

Vertreter der Aussteller zeigten sich sehr zufrieden. "Wir können ohne Wenn und Aber von einer ausgezeichneten Hannover Messe 2017 sprechen", sagte Thilo Brodtmann, Hauptgeschäftsführer des Maschinenbau-Verbands VDMA. Die Messe belege die gute Stimmung in der Industrie. Klaus Mittelbach, Vorsitzender des Elektronik-Verbands ZVEI, betonte, dass die Messe die schnelle technische Entwicklung im Bereich Industrie 4.0 abbilde.

Im Rampenlicht standen in diesem Jahr Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten. "In den Robotik-Hallen war das Interesse gigantisch", sagte Messe-Vorstand Jochen Köckler. Außer großen Konzernen hätten sich auch kleine und mittelständische Unternehmen über die Roboter informiert.

Die offizielle Eröffnung der Hannover Messe 2017.

Zur Bildergalerie

Ein weiterer Trend ist der "digitale Zwilling". Gemeint sind digitale Abbilder von Maschinen und Fertigungsstraßen, die am Computer oder mit einer VR-Brille getestet werden, bevor sie tatsächlich in der Fabrik aufgebaut werden. "So lassen sich Produkte schneller und damit preiswerter auf den Markt bringen", sagte Köckler.

Die Gesamt-Besucherzahl von 225.000 stellt keinen Rekord dar, denn Anfang der 2000er Jahre besuchten über 250.000 Menschen die Messe. Vor der Abspaltung der CeBIT waren es sogar über 800.000.

Von Christian Wölbert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Niedersachsen

Der Abgasskandal erschüttert den Volkswagen-Konzern. Lesen Sie hier alle Berichte und Hintergründe zur Diesel-Affäre. mehr

Aktienkurse regionaler Unternehmen

VOLKSWAGEN VZ 127,90 +0,12%
CONTINENTAL 191,52 -0,21%
TUI 14,43 -0,63%
SALZGITTER 36,42 -0,23%
HANNO. RÜCK 104,49 -0,08%
SYMRISE 61,51 +0,17%
TALANX AG NA... 35,78 -0,23%
SARTORIUS AG... 85,06 +0,19%
CEWE STIFT.KGAA... 75,40 -0,68%
DELTICOM 14,46 -1,05%
DAX
Chart
DAX 12.128,50 -0,30%
TecDAX 2.249,50 -0,40%
EUR/USD 1,1740 -0,16%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

E.ON 9,62 +0,51%
RWE ST 20,58 +0,46%
LUFTHANSA 20,71 +0,16%
DT. BÖRSE 89,08 -0,27%
Henkel VZ 112,74 -0,23%
ALLIANZ 182,37 -0,21%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 123,39%
Crocodile Capital MF 103,59%
Commodity Capital AF 96,81%
Allianz Global Inv AF 95,20%
WSS-Europa AF 90,90%

mehr