Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Hannover Rück und Talanx übertreffen Gewinnziele
Nachrichten Wirtschaft Niedersachsen Hannover Rück und Talanx übertreffen Gewinnziele
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:14 07.02.2017
Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Hannover

Der Rückversicherer Hannover Rück und sein Mutterkonzern Talanx haben das Jahr 2016 mit deutlich mehr Gewinn abgeschlossen als geplant. Der Überschuss der Hannover Rück dürfte mit 1,17 Milliarden Euro zum zweiten Mal in der Unternehmensgeschichte die Milliardenschwelle überschritten haben, wie der MDax-Konzern am Dienstag mitteilte. Das ist mehr als die angepeilten mindestens 950 Millionen und mehr als von Analysten erwartet.

Im Vorjahr hatte der weltweit drittgrößte Rückversicherer 1,15 Milliarden Euro verdient. In der vergangenen Woche hatte der Vorstand seine Prognose für 2017 nach oben gesetzt. Der Versicherer Talanx, dem gut die Hälfte der Hannover Rück gehört, rechnet für 2016 nun mit einem Konzernergebnis von gut 900 Millionen Euro und will die Dividende von 1,30 auf 1,35 Euro je Aktie anheben.

Für 2017 setzt der Vorstand seine Gewinnerwartung von mindestens 750 Millionen auf rund 800 Millionen Euro herauf.

dpa

Nach einer umstrittenen Spende von 253.000 Euro wächst der Druck auf den Chef des Oldenburger Energieanbieters EWE, Matthias Brückmann. Am Dienstag soll das Präsidium des Aufsichtsrates über mögliche Konsequenzen beraten, wie Aufsichtsratsmitglied Immo Schlepper am Montag bestätigte.

06.02.2017

Besitzer der vom Diesel-Skandal betroffenen Autos könnten Probleme bei der Hauptuntersuchung bekommen - allerdings nur wenn sie ihr Fahrzeug nicht von Volkswagen nachrüsten lassen. 

03.02.2017

Wie viel der Diesel-Skandal den Volkswagen-Konzern und seinen Software-Lieferanten Bosch kostet, wird immer klarer. Die beiden Firmen haben sich zu weiteren hohen Zahlungen an geschädigte Dieselnutzer verpflichtet, wie aus jetzt veröffentlichten Dokumenten eines US-Gerichts in San Francisco hervorgeht.

04.02.2017
Anzeige