Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Kein höherer Bonus für VW-Mitarbeiter
Nachrichten Wirtschaft Niedersachsen Kein höherer Bonus für VW-Mitarbeiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:59 05.09.2017
Elf Mitarbeiter forderten jeweils eine Bonuszahlung von 6700 Euro. Quelle: dpa / Archiv
Braunschweig/Wolfsburg

Elf Mitarbeiter aus den VW-Werken in Emden und Hannover sind mit ihren Klagen auf eine höhere Bonuszahlung für das Geschäftsjahr 2015 vor dem Arbeitsgericht Braunschweig gescheitert.

Die Beschäftigten machten eine ergänzende „Ergebnisbeteiligung“ von jeweils rund 6700 Euro brutto geltend - zusätzlich zum Bonus von 3950 Euro, den VW seinen Tarif-Mitarbeitern für das Jahr 2015 bereits gezahlt hatte. Die Richter wiesen die Klagen am Dienstag als unbegründet ab.

In dem Fall ging es unter anderem um die Frage, ob die VW-Beschäftigten durch eine neue Bonus-Berechnung nach dem Diesel-Skandal unrechtmäßig benachteiligt wurden. „Wir sind nicht der Meinung, dass die Tarif-Parteien die Mitarbeiter benachteiligt haben mit dieser Regelung für 2015“, sagte der Vorsitzende Richter Lutz Bertram. Im Gegenteil: „Wir sind der alternativen Auffassung, dass es ansonsten schlechter ausgefallen wäre“, so der Richter. Der Anwalt der VW-Mitarbeiter kündigte eine Prüfung des Urteils an. „Ich werde Berufung einlegen“, sagte Anwalt Ralf Lüddecke aus Garbsen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der von Thyssenkrupp angekündigte Stellenabbau trifft auch Emden. Der Essener Industriekonzern werde sein Werk auf dem Gelände der ehemaligen Nordseewerke aufgeben, teilte Thyssenkrupp am Freitag mit.

02.09.2017

Der hannoversche Unternehmer Utz Claassen hat angeblich Interesse an der insolventen Fluglinie Air Berlin bekundet und will einen „möglichst großen Anteil“ der Jobs der Airline retten. Experten sind allerdings skeptisch.

04.09.2017
Niedersachsen Neue Strategie der Stadtwerke Hannover - Tschechen kaufen Enercity-Kraftwerk Mehrum

Die Stadtwerke Hannover kommen bei ihrer neuen Strategie voran: Sie trennen sich von dem Verlustbringer und übernehmen einen großen Windpark-Betreiber in Leer. Mitte September sollen die Verträge über den Verkauf des Kraftwerks Mehrum unterschrieben werden.

Albrecht Scheuermann 01.09.2017