Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen 300 Regelverstöße bei Kontrolle gegen Schwarzarbeit
Nachrichten Wirtschaft Niedersachsen 300 Regelverstöße bei Kontrolle gegen Schwarzarbeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:32 13.03.2017
Bei einer Großaktion gegen Schwarzarbeit haben Kontrolleure 297 mutmaßliche Regelverstöße aufgedeckt. Quelle: dpa
Hannover

Bei einer Großaktion gegen Schwarzarbeit haben Kontrolleure 297 mutmaßliche Regelverstöße aufgedeckt. Die landesweite Aktion wurde vom niedersächsischen Wirtschaftsministerium und der Generalzolldirektion geleitet, die 280 Prüfer zu Einsatzorten im ganzen Land schickten. Insgesamt wurden vom 6. bis 9. März 511 Objekte, 2192 Personen und 849 Betriebe kontrolliert, teilte das niedersächsische Wirtschaftsministerium am Montag mit. Besonders im Fokus der Prüfer standen Baustellen und Betriebe im Handwerkssektor und im Garten- und Landschaftsbau. Mit 78 Fällen ist der Verdacht auf Nichtzahlung des Mindestlohns am häufigsten aufgedeckt worden. Bestätigen sich die Verstöße müssen die Beteiligten mit Straf- und Bußgeldverfahren rechnen.

dpa

Die Wurstfabrik Friki hat bei Netto verkaufte Geflügel-Wiener zurückgerufen. "Es ist nicht auszuschließen, dass in einzelnen Packungen Metallsplitter auf den Wienern sind", warnte das Unternehmen am Montag.

13.03.2017

Der Ausbau der Elektromobilität ist für die Autobranche eine Gratwanderung. Volkswagen kommt nach Angaben des Betriebsrats dem großen Wurf immer näher: In Salzgitter will der Konzern in die Erforschung von Batteriezellen einsteigen. 

12.03.2017
Niedersachsen Niedersachsens Wirtschaftsminister - Lies mit Firmenchefs in den USA

Mit einer knapp 60-köpfigen Unternehmerdelegation ist Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies (SPD) am Sonntag in die USA aufgebrochen. Vor allem die Zukunft der Mobilität steht im Fokus der Reise nach Chicago, Detroit und San Francisco.

12.03.2017