Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Kräftiges Plus für Hannovers Bulli

VW Nutzfahrzeuge Kräftiges Plus für Hannovers Bulli

Der hannoversche Bulli ist derzeit der wichtigste Wachstumsträger von VW Nutzfahrzeuge (VWN). Allein im April wurden ein Siebtel mehr Transporter verkauft als im Vergleichsmonat des Vorjahres, teilte VWN am Donnerstag mit.

Voriger Artikel
Maschinenbauer LPKF startet mit starkem Minus
Nächster Artikel
„Wir haben im Moment zu viele an Bord“

Produktion des T6 bei VWN.

Quelle: Christian Behrens

Hannover. In den ersten vier Monaten erreichte der T6 ein Auslieferungsplus von 9,4 Prozent auf fast 59 000 Fahrzeuge. Der Transporter wird vorwiegend in Hannover gebaut und sorgt im Werk seit langem für eine hohe Auslastung. Deshalb konnten zuletzt Hunderte Leiharbeitsverträge am Standort verlängert werden. Vor gut einem Jahr hatte VWN die neue Transportergeneration vorgestellt. Weil der Vorgänger sich noch gut verkaufte, hatte man in Hannover zeitweise T5 und T6 auf denselben Bändern gefertigt.

Insgesamt legte VWN im April um 5,8 Prozent zu. In den ersten vier Monaten insgesamt bedeutete das ein Plus von 4,7 Prozent auf gut 155 000 Fahrzeuge. Vor allem im VWN-Kernmarkt Westeuropa laufen die Geschäfte besser. Hier konnte die Marke um fast 8 Prozent zulegen. Besonders gefragt waren die Modelle in Italien, Spanien und Frankreich. In Deutschland liegt VWN 4 Prozent im Plus.

Die kräftigen Zuwächse beim Transporter überdecken die Schwäche der anderen Modelle in der VWN-Familie. Der Kleintransporter Caddy etwa legte - obwohl ebenfalls noch vergleichsweise neu - nur um gut 4 Prozent zu. Die Verkäufe beim Pick-Up Amarok und dem Großtransporter Crafter schrumpften leicht. Der Amarok soll im Sommer aufgehübscht werden, beim Crafter plant VWN für den Herbst ein komplett neues Modell mit eigener Fabrik in Polen.lr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Niedersachsen

Der Abgasskandal erschüttert den Volkswagen-Konzern. Lesen Sie hier alle Berichte und Hintergründe zur Diesel-Affäre. mehr

Aktienkurse regionaler Unternehmen

VOLKSWAGEN VZ 168,90 -0,23%
CONTINENTAL 222,63 -0,39%
TUI 16,55 +1,53%
SALZGITTER 44,59 -0,52%
HANNO. RÜCK 107,22 -0,60%
SYMRISE 70,99 +0,11%
TALANX AG NA... 34,42 -0,33%
SARTORIUS AG... 82,29 +0,75%
CEWE STIFT.KGAA... 88,63 +0,24%
DELTICOM 11,37 -2,11%
DAX
Chart
DAX 13.158,50 +0,69%
TecDAX 2.544,00 +0,32%
EUR/USD 1,1754 -0,10%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

E.ON 9,38 +1,95%
BAYER 106,50 +1,45%
DT. BANK 16,52 +1,34%
RWE ST 16,92 -1,95%
Henkel VZ 111,67 -0,50%
DT. TELEKOM 15,09 -0,44%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 283,34%
Commodity Capital AF 228,66%
AXA World Funds Gl RF 163,13%
SEB Fund 2 SEB Rus AF 103,43%
FPM Funds Stockpic AF 102,55%

mehr