Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Metaller starten landesweite
 Warnstreiks

Bislang erfolglose Verhandlungen Metaller starten landesweite
 Warnstreiks

Nach der dritten ergebnislosen Verhandlung über die Entgelte der 3,8 Millionen Beschäftigten in der Metall- und Elektroindustrie wirft die IG Metall jetzt die Warnstreik-Maschine an. Allein in Niedersachsen sind für Freitag fast 30 Betriebe zur zeitweisen Arbeitsniederlegung aufgerufen worden. 

Voriger Artikel
Erster „Niedersachsen-Abend“ wird gut angenommen
Nächster Artikel
VW kämpft um seine Zukunft

Die Metaller streiken wieder.

Quelle: dpa/Symbolfoto

Hannover. Bereits für die Nachtschicht war die erste Welle mit gut 1000 Beschäftigten in zwölf Betrieben angesetzt – mit Kundgebung vor dem Tor des hannoverschen Batteriewerks von Johnson Controls.

Um Mitternacht ist die Friedenspflicht ausgelaufen. Da sind Warnstreiks üblich. Allerdings scheinen die Fronten zwischen beiden Seiten derzeit verhärteter als noch zu Beginn der Tarifrunde erwartet. Niedersachsen-Metall legte am Donnerstag in Hannover ein neues Angebot vor, das eine Lohnerhöhung um 2,1 Prozent und eine Einmalzahlung von 0,3 Prozent vorsieht – allerdings bei einer Laufzeit von zwei Jahren. Die IG Metall fordert 5 Prozent mehr für zwölf Monate. Ihr niedersächsischer Bezirkschef Hartmut Meine sprach im Anschluss an die Verhandlungen von einer „Mogelpackung, die Bewegung auf der Arbeitgeberseite vortäuschen soll“. Die Verhandlungsführerin der Arbeitgeber, Claudia Beckert, sprach davon, man bewege sich „in dem Rahmen, den unsere Unternehmen verkraften können“.

Ursprünglich waren beide Seiten davon ausgegangen, Anfang Mai eine Einigung finden zu können. Der nächste Verhandlungstermin für Niedersachsen soll jedoch erst am 17. Mai sein. In der Zeit könne die Gewerkschaft den Arbeitskampf durchaus verschärfen, so ein Sprecher. Auch ganztätige Warnstreiks seien nicht mehr ausgeschlossen, wenn sich die Gegenseite nicht bewege.  

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Niedersachsen

Der Abgasskandal erschüttert den Volkswagen-Konzern. Lesen Sie hier alle Berichte und Hintergründe zur Diesel-Affäre. mehr

Aktienkurse regionaler Unternehmen

VOLKSWAGEN VZ 127,75 -0,42%
CONTINENTAL 191,92 -0,31%
TUI 14,52 -0,02%
SALZGITTER 36,50 -1,50%
HANNO. RÜCK 104,57 +0,17%
SYMRISE 61,40 -0,90%
TALANX AG NA... 35,86 +1,57%
SARTORIUS AG... 84,89 +0,70%
CEWE STIFT.KGAA... 75,92 +0,70%
DELTICOM 14,61 +3,50%
DAX
Chart
DAX 12.166,50 -0,30%
TecDAX 2.255,50 -0,65%
EUR/USD 1,1762 +0,30%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

MÜNCH. RÜCK 178,50 +1,55%
RWE ST 20,49 +1,06%
E.ON 9,57 +0,93%
MERCK 90,93 -1,54%
FRESENIUS... 68,78 -1,25%
FMC 79,07 -0,62%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
AXA World Funds Gl RF 164,55%
Structured Solutio AF 123,39%
Crocodile Capital MF 103,59%
Commodity Capital AF 96,81%
Allianz Global Inv AF 95,20%

mehr